Aggressiver Audi-Fahrer gefährdet Verkehr

25.08.10

Polizei sucht Zeugen

Werbung

Aglasterhausen. Ein äußerst aggressives Verhalten legte der Fahrer eines schwarzen Audi TT, Cabrio, am Dienstag vergangener Woche an den Tag und gefährdete hierdurch andere Verkehrsteilnehmer. Zunächst nötigte der auf der B 292 in Richtung Aglasterhausen fahrende Audi-Lenker beim Hohbergaufstieg durch dichtes Auffahren einen 23-jährigen Mercedes-Fahrer, der gerade überholen wollte, den Überholvorgang abzubrechen und auf die rechte Fahrspur zu wechseln. Doch statt die weiteren Fahrzeuge zu überholen, scherte der Audi-Lenker vor dem Mercedes-Fahrer ein und bremste stark ab, so dass auch der Mercedes-Fahrer abbremsen musste. Auf der weiteren Strecke bremste der Audi-Lenker den Mercedes-Fahrer noch mehrmals aus. Als dieser schließlich nach der Asbacher Höhe auf der zweispurig ausgebauten Strecke zum Überholen des Audi ansetzte, beschleunigte der Audi-Lenker, scherte nach links aus und bremste den Mercedes-Fahrer erneut aus. Bis Aglasterhausen, wo schließlich beide Fahrer in der Mosbacher Straße anhielten um ein klärendes Gespräch zu führen, setzte sich diese Fahrweise fort. Allerdings zeigte sich der Audi-Lenker auch bei dem Gespräch derart aggressiv, dass der Mercedes-Fahrer im Pkw einer hinzukommenden Zeugin Schutz suchte, woraufhin der Audi-Lenker weitergefahren ist.

Verkehrsteilnehmer die Zeugen des Vorfalls geworden sind, werden gebeten, sich beim Polizeiposten Aglasterhausen, Telefon 06262-9177080, zu melden.

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: