SG vom Winterhauch sorgt für Furore

26.08.10

TSV Strümpfelbrunn – SV Schefflenz II 4:0

Waldkatzenbach. (tb) Im Spiel gegen den Gast aus Schefflenz sahen die zahlreichen Zuschauer auf dem Sportgelände am Fuße des Katzenbuckels eine erste Spielhälfte, die man in Waldkatzenbach in dieser Qualität lange nicht gesehen hat. Mit technisch hervorragendem Fußball ging der TSV bereits in der 5. Minute durch Simon Wesch in Führung. Den zweiten Einschlag im Gästegehäuse verantwortete nur wenig später Routinier Ferdinando Maio. Wie bereits beim ersten Treffer zeichnete sich der aus Paraguay  stammende Ballkünstler Gabriel Ramirez durch gekonnte Vorarbeit aus. Das 3:0 markierte Alper Sigin in gewohnter Manier. Die wenigen Torchancen der Gäste wurden vom Torsteher Marcel Helm glänzend entschärft.

Die zweite Hälfte war arm an Höhepunkten, das die Spielgemeinschaft vom Winterhauch einige Gänge zurückschaltete. Erst in der 87. Minute krönte Simon Wesch seine gute Leistung mit seinem zweiten Treffer.

Mit der gezeigten Leistung wird der TSV Strümpfelbrunn im weiteren Rundenverlauf für positive Schlagzeilen und Furore in der Kreisklasse A sorgen können, so der Berichterstatter.

Am Sonntag, 15.30 Uhr, empfängt der Waldbrunner Tabellendritte den SV Neckarburken. Spielort ist das Sportgelände in Strümpfelbrunn. Bereits um 13.15 Uhr trifft die SG Strümpfelbrunn/Waldkatzenbach zum Saisonauftakt in der Kreisklasse B/Staffel 2 auf die SG Neckarburken/Dallau.

Das nächste Mittwochspiel der A-Klasse steht dann am 01. September gegen den VfR Fahrenbach auf dem Spielplan. Diese Partie wird um 18.30 Uhr in Waldkatzenbach angepfiffen.

Auch Ihr Verein schon kurz nach dem Schlusspfiff online? Schicken Sie Ihre Spielberichte an redaktion@NOKZeit.de bzw. per Fax an 06274-95291.

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: