Tierisch viel los auf dem Kurgestüt

26.08.10
Demeter Baden-Württemberg blickt auf fünfzig Jahre erfolgreichen Ökolandbau zurück

(Foto: Kurgestüt)

Mülben. Unter dem Motto „Biodynamische Lebensfreude pur“ feiert die Demeter-Gemeinschaft auf vielen Höfen, mit Großhändlern, Verarbeitern, Naturkostläden und Hobbygärtnern ihr Jubiläum. Dabei ist auch das Demeter-Kurgestüt Hoher Odenwald in Mülben.
Deutschlands erster und größter Stutenmilchbetrieb öffnet am Sonntag, 12. September zwischen 10 und 17 Uhr seine Türen. Besucher können die 120 Stuten plus Nachwuchs erleben, beim Füttern und Melken live dabei sein und die leckere Stutenmilch natürlich kosten. Entweder pur oder als neu kreiertes Ferment-Getränk an der Stutenmilchbar. Der mit dem Förderpreis für Ökologische Landwirtschaft ausgezeichnete Betrieb produziert jährlich rund 50.000 Liter Stutenmilch und verarbeitet sie zu Trinkmilch oder hochwertiger Kosmetik. Auf dem Festprogramm steht auch eine Podiumsdiskussion über die Zukunft unserer Landwirtschaft, zu der auch MdL Peter Hauk eingeladen ist.

Während die Erwachsenen sich über Bio-Landwirtschaft und -Stutenmilch schlau machen, können die Kinder Ponys reiten, melken üben und sich auf dem Bauernhofspielplatz austoben. Einige der umgänglichen Pferde, besonders der männliche Nachwuchs, lassen sich sogar kaufen. Für der leibliche Wohl sorgen naturköstliche Schlemmereien: darunter feines Reh-Ragout, eine vollwertige Gemüsepfanne und hausgemachter Odenwälder Landkuchen.

Infos im Internet:
www.kurgestuet.de

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: