Unwetter hielt Einsatzkräfte auf Trab

27.08.10

Neckar-Odenwald-Kreis. Sturmböen und Starkregenfälle führten in den heutigen frühen Morgenstunden im Straßennetz des Neckar-Odenwald-Kreises zu Verkehrsbeeinträchtigungen durch umgestürzte Bäume und Geäst. Daneben liefen einige Keller voll. Alarmanlagen lösten aus. In Mosbach stürzte ein Baum auf einen geparkten Pkw. An diesem entstand Sachschaden in Höhe von einigen Tausend Euro. Auch in Waldkatzenbach musste die Feuerwehr umgestürzte Bäume beseitigen.

Werbung

Im Morretal bei Buchen wurde eine zeltende Jugendgruppe von dem Unwetter überrascht, meldete „Land unter“ und bat um Evakuierung des Lagers. Die ca. 40 Kinder und ihre Betreuer konnten bei der Bundeswehr in Walldürn unterkommen. Die dortige Sporthalle wurde entsprechend eingerichtet. Den Transport zur Kaserne übernahm ein Bereitschaftsdienst des Deutschen Roten Kreuzes. Die Rettungsleitstelle verbuchte etwa 30 Einsätze der Freiwilligen Feuerwehren im Landkreis. Personen kamen – nach bisherigen Erkenntnissen – nicht zu Schaden.

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: