Der Arbeitsmarkt im August 2010

31.08.10

Arbeitslosenquote steigt im August auf 4,5 Prozent

Werbung

Im August ist die Arbeitslosigkeit im Bezirk der Tauberbischofsheimer Arbeitsagentur im Vergleich zum Juli gestiegen.  6.730 Menschen sind aktuell arbeitslos gemeldet, 465 mehr als im Juli. Die Arbeitslosenquote liegt bei 4,5 Prozent (Vormonat 4,2 Prozent). Vor einem Jahr lag sie bei 5,3 Prozent.

„Der Anstieg der Arbeitslosenzahlen im Ferienmonat August ist üblich und wird vor allem durch Arbeitslosmeldungen junger Menschen bestimmt, die vor kurzem ihre Schul- oder Berufsausbildung beendet haben und nicht direkt im Anschluss in eine Beschäftigung münden konnten,“ erläutert Cornelia Beckert, Geschäftsführerin für den operativen Bereich der Agentur für Arbeit Tauberbischofsheim . „Weitere Gründe sind, dass befristete Verträge Ende Juli ausgelaufen sind und die Betriebe im Urlaubsmonat August weniger Einstellungen vornehmen.“

Der Anteil der Arbeitslosen insgesamt aus dem Bereich des Arbeitslosengeldes I (Sozialgesetzbuch III – SGB III) liegt bei 46,4 Prozent (Vormonat 43,2 Prozent), aus dem SGB II Bereich bei 53,6 Prozent (Vormonat 56,8 Prozent).

Die Arbeitslosenquoten in den 23 anderen Arbeitsagenturen in Baden- Württemberg haben sich ähnlich verändert. Die durchschnittliche Quote in Baden-Württemberg liegt bei 4,9 Prozent (Plus 0,2 Prozentpunkte).

Im Main-Tauber-Kreis ist die Arbeitslosenquote um 0,2 Prozentpunkte auf jetzt 3,9 Prozent gestiegen. Zum Stichtag waren 2.835 Menschen arbeitslos gemeldet, 191 Menschen mehr als im Juli. Diese verteilten sich auf die drei Geschäftsstellenbezirke im Main-Tauber-Kreis wie folgt: Hauptagentur Tauberbischofsheim 1.099 Arbeitslose (Quote: 3,6), Geschäftsstelle Bad Mergentheim 887 Arbeitslose (Quote: 3,7) und Geschäftsstelle Wertheim 849 Arbeitslose (Quote: 4,8).

Im Neckar-Odenwald-Kreis liegt die Arbeitslosenquote nach einem Anstieg um 0,4 Prozentpunkte bei 5,1 Prozent. 3.895 Arbeitslose waren zum Stichtag im August registriert. In der Geschäftsstelle Mosbach waren bei einer Quote von 5,1 Prozent (Plus von 0,4 Prozentpunkten zum Vormonat) 2.136 Menschen arbeitslos gemeldet, in Buchen bei einer Quote von 5,0 Prozent (Plus von 0,2 Prozentpunkte zum Vormonat) 1.759 Arbeitslose.

Ein Blick auf die Zu- und Abgangsdaten zeigt die Bewegung auf dem Arbeitsmarkt. 2.139 Menschen haben sich neu arbeitslos gemeldet, 1.658 Menschen konnten ihre Arbeitslosigkeit beenden.

Die Einstellungsbereitschaft der Betriebe und Verwaltungen zeigt sich an der Entwicklung der gemeldeten Arbeitsstellen. Im August meldeten die Betriebe den Mitarbeitern des Arbeitsgeberservices 982 neue Arbeitsstellen. Dies sind zwar 38 Stellenangebote weniger als im Vormonat, dennoch zeigt sich die positive Gesamtentwicklung auf dem Stellenmarkt daran, dass die Zahl der Stellenzugänge jetzt im August fast doppelt so hoch war wie im August des letzten Jahres. 725 Angebote konnten abgeschlossen werden, dies sind 178 weniger als im Vormonat.

Die Zahl der zu besetzenden Arbeitsstellen insgesamt ist im Vergleich zum Juli 2010 gestiegen: Der Bestand an offenen Stellen lag im August bei 2.014 (im Juli 1.753), davon entfielen auf den Main-Tauber-Kreis 1.408 (im Juli 1.241) und auf den Neckar-Odenwald-Kreis 606 Stellen (im Juli 512).

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen:

Werbeanzeigen