„Was gäbt’s dann do zu lache?“

Kannegieser eröffnet Limbacher Kulturherbst

(Foto: Agentur)

Limbach. (bd) „Was gäbt’s dann do zu lache?“ muß sich das Publikum im Heidersbacher Hällele am Sonntagabend (03.10.) sicher mehr als einmal fragen lassen, wenn Gerd Kannegieser ab 19.30 Uhr sein neues Programm mit besagtem Titel präsentiert. Der Großmeister des kleinen Karos wird den Kulturherbst in Limbach, den vhs,
Gemeindeverwaltung und unterschiedliche Kooperationspartner organisieren, mit der badischen Premiere seines 14. Programms eröffnen. Die „Pfälzer Antwort auf Heinz Becker“ sucht weiter Antworten auf die drängenden Fragen des (Ehe-) Lebens. Karten gibt es noch an der Abendkasse.

Die nächste Attraktion im Kulturherbst, der neben Kabarett – Highlights auch internationales Show-Spektakel und orientalische Erzählungen bringt, bietet am Samstag 16.Oktober die Music-Theater-Show „Instant-Acts“ mit 15 jungen Künstlern aus allen Kontinenten in der Schulsporthalle. Karten im ermäßigten Vorverkauf sind im Rathaus(Tel. 06287/92000) erhältlich.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: