CDU gründet Arbeitskreis „Bildung“

Neckar-Odenwald-Kreis. Der Kreisvorstand der CDU Neckar-Odenwald hat in seiner vor kurzem stattgefundenen Sitzung sich zunächst mit der Einsetzung eines Arbeitskreises „Bildung“ beschäftigt. Als Vorsitzende engagiert sich hier Schulrätin Britta Lorenz. Sie führte aus, dass im Bereich der Schulpolitik einiges bevorstehe. Um die Herausforderungen der Zukunft offen zu diskutieren, lud Frau Lorenz Lehrer, Schüler und Eltern zur Mitarbeit in diesem Arbeitskreis ein. CDU-Kreisvorsitzender Ehrenfried Scheuermann sagte, die CDU freue sich, wenn Interessenten zu diesem Thema, ob Mitglied oder nicht, mitarbeiten möchten und ihre Vorstellungen in das Konzept einbringen würden. MdEP Dr. Thomas Ulmer hielt in diesem Arbeitskreis auch eine Behandlung des Kindergarten- und Schulalltags von behinderten Kindern für notwendig.

Daneben sind zwei weitere Arbeitskreise aktiv: Der AK-Infrastruktur unter Leitung von Ariane Spitzer und dem Thema frühkindliche Erziehung widmet sich ein Arbeitskreis um den Vorsitzenden Bürgermeister Jens Wittmann. Unter der Überschrift „Mehr Erziehung, Bildung und Betreuung für Kinder“ wird ein Thesenpapier zur Betreuung in Kindergärten, Krippen, zur Sprachförderung, aber auch Finanzierung der Kinderbetreuung und Verantwortlichkeit der Eltern für die Erziehung ausgearbeitet.

Ziel dieser Arbeitsgruppen ist die Erarbeitung und Zusammenfassung inhaltlicher Positionen, für die die CDU Neckar-Odenwald steht. Dazugehörige Anträge sollen beim Kreisparteitag am 19. November in Sennfeld den Mitgliedern zur Abstimmung gestellt werden.

In der Sitzung neu gebildet wurden die Arbeitskreise „Senioren“ und „Feuerwehr“. Kreisgeschäftsführer Markus Haas möchte in diesen wichtigen Handlungsfeldern die Bevölkerung zur Mitarbeit aufrufen. Zurzeit gibt es im Neckar-Odenwald-Kreis über 3.000 aktive Feuerwehrleute. Dieses ehrenamtliche Engagement gelte es zu würdigen und zu unterstützen. Hier möchte man außerdem den Katastrophenschutz und den Bereich Wasserrettung mit andocken. Kreisvorsitzender Ehrenfried Scheuermann zeigte sich erfreut über die Aktivitäten und stellte heraus, dass die CDU so beim kommenden Kreisparteitag auf vielerlei Handlungsfeldern eine klare und verlässliche inhaltliche Position anbieten könne. Ferner möchte man den Evangelischen Arbeitskreis, welcher von Karl-Otto Walter geleitet wurde, beleben.

Nach der Vorstellung der „Homepage-Offensive“ durch Kreismedienreferent Jan Inhoff schloss Kreisvorsitzender Ehrenfried Scheuermann die Sitzung und forderte die Mitglieder auf recht zahlreich am Kreisparteitag am 19.11.2010 in Adelsheim-Sennfeld teilzunehmen. Bürgerinnen und Bürger, die Interesse hätten, in einem Arbeitskreis mitzuarbeiten, können sich an die CDU-Kreisgeschäftsstelle, Zwingerstr. 12, 74821 Mosbach, Tel.-Nr. 06261/93110, wenden.

Infos im Internet:
www.cdu-nok.de

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: