Erster Heimsieg für SC Klinge Seckach

SC Klinge Seckach – SV Titisee 4:1


Muckental. (has) Drei wichtige Punkte konnte der SC Klinge Seckach in der Frauenfußball-Oberliga im Kampf um den Klassenerhalt verbuchen. Gegen den SV Titisee gab es den ersten Heimsieg seit ihrem „Umzug“ nach Muckental.


Vom Anstoßpunkt weg zeigten die Klinge-Spielerinnen, dass sie nicht noch einmal ein Spiel verschlafen wollten. Bereits nach zwei Minuten setzte C. Mayer mit ihrem Schuss an den Innenpfosten ein erstes Ausrufezeichen. Nach einer Viertelstunde ging der SC Klinge Seckach mit 1:0 in Führung. K. Trunk war an der Strafraumgrenze nur durch ein Foul zu stoppen und Kapitän M. Schöll schlenzte den Ball über die Mauer ins Tor. Eine Kopfballverlängerung durch Schöll nach einem Einwurf landete vor den Füßen von B. Köhler, die damit nach 22 Minuten frei vor der Gästetorhüterin auftauchte und den Ball flach zum 2:0 einschob. Die „Platzherren“ machten weiter Druck und spielten sich gute Chancen heraus. Schöll scheiterte kurz nach dem 2:0 mit einem Schuss an der besten Gästespielerin, Torfrau Burgbacher und ein Kopfball von L. Englert landete nur am Aluminium. C. Mayer setzte Titisees Libera nach deren Probleme bei der Ballannahme unter Druck, erkämpfte sich den Ball, lief alleine auf das Tor zu und ließ diesmal der 52-jährigen Torfrau keine Abwehrchance. Das 3:0 in der 37. Minute war auch zugleich der Halbzeitstand.


Auch in Hälfte zwei begannen die Gastgeber verheißungsvoll und ein Schöll-Freistoß verfehlte nur knapp sein Ziel. Nach einer größere Unordnung im Mittelfeld der Bauländerinnen und einem nicht konsequenten Nachsetzen, kam Titisee mit einen Konter nach 60 Minuten zum 3:1 durch R. Scherzinger. Seckach verlor danach etwas an Souveränität, doch gut sortierte Abwehr um den neuen Libera J. Frey ließ keine weiteren Möglichkeiten mehr zu. Ein Querpass von Schöll, die an allen Treffern beteiligt war, brachte Kreß frei vor das gegnerische Tor und diese machte auf eine sehr eigenwillige Art das 4:1 nach 72 Minuten. Dass dies der letzte Gegentreffer war, den Titisee hinnehmen musste, hatten sie wieder ihrer Torfrau zu verdanken, die in der 84. Minute gleich zweimal in allerhöchster Not gegen Leitner und Kluge rettete.


Aufstellung SC Klinge Seckach:

Wesselsky, Manz, Köhler, Speicher, Englert (60.Min. Lohmann), Trunk, Kraus (45. Min. Kluge), Schöll, Kreß (75. Min. Langer), Mayer (77. Min. Leitner), Frey

Aufstellung SV Titisee:

Burgbacher, Stegerer, Leusch, Scherzinger C., Wursthorn (82. Min. Lickert), Schwörer, Fuchs, Kaiser (55. Min. Grützmacher), Scherzinger R., Gaugler, Metzger (67. Min. Gutzweiler)

Schiedsrichter:

Tobias Brand

Soll auch über die Spiele Ihres Vereins auf NOKZEIT berichtet werden? Dann schicken Sie den entsprechenden Bericht an redaktion@NOKZeit.de

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: