Nachwuchsbiker bleibt bei „Easton Rockets“

Waldbrunn. (ts) Nun steht es endgültig fest, Nachwuchsbiker Alessandro Sepp vom VfR Waldkatzenbach wird auch in der kommenden Saison für das Team „Easton Rockets“ unter dem Teamchef Bernhard Mollnhauer an den Start gehen.

Der 16-jährige Mountainbiker freut sich sehr darüber, die Kooperation nach einer erfolgreichen Saison auch im kommenden Jahr fortsetzen zu können. Durch die Zusage von Bernhard Mollnhauer kann sich der Winterhauchbiker nun ohne Druck auf ein schweres erstes Jahr in der Juniorenklasse vorbereiten.

Neben Easton Rocket wird Alessandro Sepp auch von der Firma Sport Emig aus Waldbrunn unterstützt. Ab 2011 wird er mit dem neuen „Fuji SLM 1.0″, das über einen Carbonrahmen verfügt und deutlich unter neun Kilogramm wiegt, unterwegs sein. Ermöglicht hat dies neben der Sportartikelhänder inbesondere der Radhersteller Fuji-Bikes.

Sein erstes Rennen steht für den Nachwuchsbiker aus dem Odenwald bereits Ende Januar auf dem Programm. In Ochtendung beginnt der Poison-Cup, der nach fünf Läufen Anfang April 2011 mit dem Finale in Boos endet.

Bereits eine Woche später steht dann der Premierelauf des Schwarzwälder-Täler-Cups im Rennkalender.  Nach diesem Einsatz in Hausach heißt es am 16. April „Start frei“ für die neue Bundesligasaison der Mountainbiker, die mit den Frühjahrsklassiker in Münsingen eingeläutet wird.


Auch im kommenden Jahr im Trikot des Teams „Easton Rockets“. (Foto: Sportograf)

Infos im Internet:
www.alessandro-sepp.de
www.fuji-team.de

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: