Punkt gegen Spitzenteam war möglich

SC Klinge Seckach – TB Neckarhausen 1:4

Muckental. (has) Eine gute Mannschaftsleistung des SC Klinge Seckach war nötig um gegen den Aufstiegsaspiranten TB Neckarhausen mitzuhalten. Und das bekamen die Zuschauer auch zu sehen.

Die erste Viertelstunde gehörte jedoch den Gästen, die bereits nach vier Minuten alleine auf das Seckacher Gehäuse zuliefen, den Ball aber knapp am Tor vorbei schoben. Nur kurz darauf die erste Klinge-Chance. M. Schöll sah, dass die Torfrau weit vor ihrem Tor stand und versuchte ihr Glück mit einem Heber. A. Appel machte sich aber lang und konnte mit den Fingerspitzen den Ball über die Latte lenken. Die zu diesem Zeitpunkt verdiente Gästeführung fiel nach sieben Minuten, als man in der Klinge-Hintermannschaft nicht mit letzter Konsequenz die Gegner im Angriff störte. Nach knapp 20 Minuten konnten die Bauländerinnen dann mehr und mehr dagegen halten und das Spiel etwas ausgeglichener gestalten. Als nach 35 Minuten K. Trunk auf Zuspiel von M. Schöll mit einem Schuss von der Strafraumgrenze den 1:1-Ausgleich machte, waren die Gastgeber am Drücker und konnten sich optische Feldvorteile erspielen.

Der SC Klinge Seckach merkte, dass gegen Neckarhausen was zu holen wäre und machten nach dem Wechsel, dort weiter wo sie vor der Pause aufgehört hatten. Die höheren Spielanteile mündeten auch in guten Chancen für Schöll und Trunk, die jedoch nicht in Tore umgemünzt werden konnten. Die Gäste, die nur sporadisch gefährlich nahe dem Klinge-Tor kamen, zeigten dann von der 69. bis zur 75. Minute warum eine Mannschaft den Dritten und die andere Mannschaft den viertletzten Rang belegt. Nach einer mittig und zu kurz abgewehrten Ecke, machten sie überlegt mit der Innenseite das 1:2 und nutzen in den weiteren sechs Minuten die Konfusion und Niedergeschlagenheit der Seckacherinnen zu zwei weiteren Treffern und der entscheidenden 1:4-Führung. Danach fingen sich die Gastgeber wieder, konnten aber der Partie keine Wendung mehr geben.

So mussten sie nach ein paar Minuten Schlafmützigkeit einen möglichen Punktgewinn abschreiben und sich mit der Gewissheit trösten, dass sie gegen nahezu jeden Gegner mithalten können.

[singlepic id=287 w=468 h=268 mode=watermark float=left]

War gegen die favorisierten Gäste nahezu gleichwertig und mussten sich dennoch am Ende klar geschlagen geben. (Foto: privat)Zum Vergrößern bitte anklicken.

SC Klinge Seckach:
Wesselsky, Lohmann (83. Min. Leitner), Köhler, Speicher, Englert, Trunk (83. Özdemir), Kraus (69. Min. Schneider), Schöll, Kreß (83. Langer), Mayer (72. Kluge), Frey
TB Neckarhausen:
Appel, Grill, Weißenburger, Renner, Grimme, Porro, Raubald, Ebinger, Campana, Willemsen, Ströbele

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: