Elfmeterpfiff blieb zweimal aus

SV Schefflenz – Eintracht Walldürn   1:1  (0:0)

Schefflenz. (ck) In einem über weite Strecken ausgeglichenen Spiel trennte sich die SV Schefflenz und die Eintracht aus Walldürn mit einem 1:1-Unentschieden. Vor 250 Zuschauern hätten die Gastgeber aufgrund der besseren Tormöglichkeiten aber auch gewinnen können.

Eine völlig ausgeglichene erste Halbzeit sahen die Zuschauer in Schefflenz. Die Mannschaften neutralisierten sich über die gesamte Spielzeit und die Defensivreihen waren stets Herr der Situation. So gab es eigentlich nur eine echte Torchance zu vermerken. In der 38. Spielminute landete ein leicht abgefälschter Schuss von Sören Winter am Walldürner Pfosten. Ansonsten viel Kampf und durchaus auch Tempo, doch nichts vor den beiden Toren.

Nach dem Seitenwechsel drückte die SVS und Sören Mohr hatte die Möglichkeit, doch machte einen Haken zuviel. Danach ein Schuss von Florian Kircher, der sich dabei noch verletzte und ausgewechselt werden musste. In der ersten Hälfte musste schon Spielertrainer und Toptorjäger Sebastian Schäfer den Platz verletzungsbedingt verlassen. In der 67. Spielminute die zu diesem Zeitpunkt verdiente Führung für den SVS. Sören Mohr behauptete im Gästestrafraum den Ball, legte ihn Sören Winter auf, der Eintracht Keeper Plett keine Chance ließ und zum 1:0 vollstreckte. Eine Minute später machte sich die SVS dies wieder selbst kaputt. Im Strafraum baute man ein völlig unnötigen Strafstoß und Stich ließ sich diese Chance nicht nehmen und erzielte vom Punkt aus das 1:1. In der 75. Spielminute Aufregung auf Schefflenzer Seite. Der eingewechselte Torsten Henke köpfte den Ball nach Standard aufs Gästetor und ein Eintrachtspieler verhinderte den Einschlag deutlich mit der Hand. Dies blieb dem Referee aber verborgen, denn der fällige Elfmeterpfiff durch Schiri Carsten Reinhard blieb aus. Kurz darauf wurde Sören Mohr von den Beinen geholt, doch auch hier blieb die Pfeife stumm. In den letzten Minuten wogte das Spiel hin und her, doch keine der beiden Mannschaften konnte noch einen Treffer landen und so blieb es beim 1:1 bis zum Schlusspfiff.

Aufstellung:
SV Schefflenz: M. Scheuermann, M. Bender, U. Leist, S. Winter, D. Schönig, F. Kircher (55. A. Hörner), M. Bahner, S. Schäfer (39. T. Ruppert), S. Mohr, T. Link (75. T. Henke), M. Runkel.
Eintracht Walldürn: A. Plett, C. Spreitzenbarth, D. Burkhardt, T. Mechler, M. Watzlawek, C. Stich, J. Böhm, O. Neeb, D. Kerec, B. Fischer, M. Turra.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: