Land förderte Krankenhaus Hardheim

2 Millionen Euro für Hardheim

Gesundheitsministerin Dr. Monika Stolz: Land steht zu seiner Verantwortung für die Krankenhäuser. (Foto: BW)

Stuttgart/Hardheim. „Die Landesregierung steht zu ihrer Verantwortung für die Krankenhäuser“, sagte Gesundheitsministerin Dr. Monika Stolz am Freitag. „Das Krankenhaus Hardheim wird mit zwei Millionen Euro Fördermitteln des Landes unterstützt. Mit Hilfe des Geldes soll Operationsbereich umgebaut und erweitert werden“, erklärte die Ministerin. „Mit der Förderung unterstützt das Land zukunftsfähige Projekte, damit zeitgemäße Medizin und ausreichende Versorgung im ganzen Land gesichert werden kann.“

„Auch in diesem und im kommenden Jahr werden ausreichend Mittel für die Krankenhausförderung zur Verfügung stehen. So stehen in diesem Jahr 337 Millionen Euro und für 2011 332,5 Millionen Euro für die Förderung der Krankenhäuser zur Verfügung.“ Auch sei es gelungen, die Bauprogrammmittel von 172 Millionen Euro in diesem Jahr auf 199,5 Millionen Euro im kommenden Jahr aufzustocken. Die Ministerin zeigte sich zuversichtlich, dass durch diese Entscheidung auch die Weichen positiv für die künftigen Jahre gestellt wurden. Stolz betonte: „Die Krankenhauslandschaft in unserem Land wird hiervon ganz wesentlich profitieren. Es werden nicht nur optimale Bedingungen für eine gute Krankenhausversorgung geschaffen, diese Mittel schaffen auch moderne und zukunftssichere Arbeitsplätze.“ Stolz bekräftigte, dass durch den gezielten Einsatz der Landesmittel in der Vergangenheit in Baden-Württemberg vorbildliche Krankenhausstrukturen geschaffen werden konnten. „Nicht zuletzt deshalb konnte sich die Krankenhausversorgung in Baden-Württemberg im Bundesvergleich einen Spitzenplatz erobern“, sagte die Ministerin.

Infos im Internet:
www.khv-ha-wa.de

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: