Grünes Gewissen der CSU kommt

MdB Josef Göppel spricht beim traditionellen politischen Weißwurstfrühstück der Jungen Union Kleiner-Odenwald – Podiumsdiskussion mit CDU Fraktionschef Peter Hauk

(Foto: privat)

Schwarzach. Der Coup ist perfekt! Die prominente Rednerliste beim traditionellen politischen Weißwurstfrühstück der Jungen Union Kleiner-Odenwald wird am 20. März mit der CSU-Größe Josef Göppel fortgesetzt. „Göppel stand schon lange auf unserer Wunschliste“, verrät die designierte Vorsitzende Annika Houscht. Der 60 jährige Umweltpolitiker gilt pateiintern als unbequemer und hartnäckiger Querdenker. Die Medien sehen in ihm auch das „grüne Gewissen“ der CSU.

Wenn es um die Themen Energie, Umweltschutz und Nachhaltigkeit geht, scheut Göppel auch die politische Auseinandersetzung mit dem eigenen Lager nicht. Im Mittelpunkt seiner Politik stehen die Landschaftspflege und der Umweltschutz. 2005 gründete Josef Göppel mit Wirtschaftsvertretern, Handwerkern und Wissenschaftlern das „Netzwerk Erneuerbare Energien“ in der Region Westmittelfranken. Im Bundestag geht eine parteiübergreifende Initiative auf ihn zurück – Abgeordnete aus Regierung und Opposition schlossen sich im „Zukunftssalon Umwelt“ zusammen, um gemeinsam für eine nachhaltigere Politik einzutreten.

Dieser Artikel ist mir was wert: [flattr btn=“compact“ tle=“Grünes Gewissen der CSU kommt“ url=“//www.nokzeit.de/?p=9773″] Das Thema beim diesjährigen traditionellen politischen Weißwurstfrühstück in Schwarzach heißt: „Konjunktur durch Natur – aktuelle Gedanken zur ländlichen Entwicklung“. „Wir sind uns sicher, dass Josef Göppel und unser Thema wieder viele Menschen ansprechen wird“, so der Vorsitzende der CDU Schwarzach Michael Houscht. Das Interesse für die Veranstaltung sei jetzt schon sehr groß. Und eines verspricht Houscht den Gästen des Weißwurstfrühstücks schon mal vorab: „Gekühltes Weißbier und deutliche Worte“.

Auf Göppels Besuch freut sich auch der Vorsitzende der CDU Landtagsfraktion Peter Hauk. Zusammen mit dem Gast aus Bayern wird Peter Hauk den Besuchern in Schwarzach Rede und Antwort stehen. Das traditionelle politische Weißwurstfrühstück der JU Kleiner-Odenwald ist mittlerweile zu einem Pflichttermin im politischen Kalender des Neckar-Odenwald-Kreises geworden. Prominente Gastredner waren in den vergangenen Jahren unter anderem Heiner Geißler, EU-Kommissar Günther Oettinger, Ministerpräsident Stefan Mappus sowie Gerhard Mayer-Vorfelder.

Die Junge Union Kleiner-Odenwald und die CDU laden deshalb jetzt schon alle interessierten Bürgerinnen und Bürger zu ihrem traditionellen politischen Weißwurstfrühstück am Sonntag, den 20. März 2011, um 10.30 Uhr ins Gasthaus Krone nach Schwarzach ein.

Organisiert und ausgerichtet wird die Veranstaltungen von der JU Kleiner-Odenwald und den zugehörigen CDU-Verbänden Aglasterhausen, Neunkirchen, Obrigheim und Schwarzach.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: