Klein-, Mittel- und Großbrände bewältigt

FFW Großeicholzheim mit neuem Kommandant

Großeicholzheim. (lm) Insgesamt 22 Dienstabende, zwei Gesamtübungen mit den Abteilungen aus Seckach und Zimmern und einige Ausschusssitzungen bildeten die Grundlage für eine stete Einsatzbereitschaft der Feuerwehrabteilung in Großeicholzheim im vergangenen Jahr. Deutlich wurde dies im Rahmen der Jahreshauptversammlung, zu der die stellvertretende Abteilungskommandantin Hildegund Kort auch Bürgermeister Thomas Ludwig, Ortsvorsteher Reinhold Rapp, Gesamtkommandant Roland Bangert und Vertreter der örtlichen Vereine begrüßen konnte. Ihr Dank galt eingangs allen, die die Belange der Wehr unterstützt hatten, besonders aber der Gemeinde Seckach für die wie immer gute Zusammenarbeit und Unterstützung.

Im Tätigkeitsbericht wurde resümiert, dass je ein Klein-, Mittel- und Großbrand zu bewältigen waren und eine technische Hilfeleistung sowie 16 sonstige Einsätze wie Sicherheitswachdienst, Parkplatzeinweisungen und Absperrmaßnahmen durchgeführt wurden. Hinzu kamen noch diverse Pflichttermine für die Abteilungsführung.

An Lehrgängen besuchten erfolgreich Manfred Haußamen die Fachkunde für Maschinistenausbilder, Erhard Saffrich ein Seminar zur Beschaffung von Feuerwehrfahrzeugen, Roland Bangert ein Seminar für Abteilungskommandanten und Kommandanten, Jenny Stephan und Wouter Pols den Truppmann-, Jenny Stephan, Patrick Stephan, Ramon Kort, Julian Rapp und Wouter Pols den Sprechfunker-, Patrick Stephan und Ramon Kort den Lehrgang für Atemschutzgeräteträger.

Im überfachlichen Bereich war man präsent bei neun Feuerwehrfesten befreundeter Wehren und als eigene Veranstaltungen führte man das Maibaumstellen, die Festlichkeiten zum 90-jähigen Bestehen und 40 Jahre Jugendfeuerwehr in Großeicholzheim durch, nahm am Weihnachtsmarkt teil und traf sich zur Weihnachtsfeier.

Dieser Artikel ist mir was wert: [flattr btn=“compact“ tle=“Klein-, Mittel- und Großbrände bewältigt“ url=“//www.nokzeit.de“]

Jugendwart Mike Eberle berichtete, dass man fünf Neuzugänge zu verzeichnen hatte und nun auf eine Gesamtstärke von 18 Jugendlichen stolz sein könne. Neben den üblichen Dienstabenden mit feuerwehrtechnischer Ausbildung, Nachtwanderung und Spieleabenden, stand natürlich auch für die Jugend das Jubiläumsfest mit der eigenen Schauübung im Mittelpunkt der Aktivitäten. Als Aktivitäten außerhalb des Dienstplanes nannte der Jugendwart die Begleitung des Martinsumzuges, die Teilnahme am Kreisjugendzeltlager in Scheidental und die Teilnahme an der Jugendolympiade der Jugendwehr in Zimmern. Zusätzlich nahmen Friedrich Kort und er selbst an Jugendwartesitzungen des Neckar-Odenwald-Kreises teil.

Derzeit verfüge die Abteilungswehr über eine Personalstärke von neun weiblichen und 51 männlichen Kameraden, wovon der Alterswehr sieben Personen angehören, teilte Schriftführer Mike Eberle in seinem ausführlichen Bericht über die Inhalte der Aktivitäten im Berichtszeitraum mit. Erhard Saffrich konnte im Anschluss in seiner Funktion als Kassenwart über eine ausgeglichene Finanzlage berichten und die Kassenprüfer Josef Sommer und Jens Eberle bescheinigten ihm eine korrekte Finanzverwaltung und der gesamten Vorstandschaft eine zukunftsweisende Arbeit.

Auf Antrag von Bürgermeister Thomas Ludwig erteilten die Mitglieder als Dank und Anerkennung für das große Engagement der gesamten Abteilungsführung einstimmig Entlastung. Ein besonderer Dank des Bürgermeisters galt Holger Mackert, der die Abteilung nahezu 10 Jahre als Abteilungskommandant erfolgreich geführt und sein Amt im vergangenen Jahr nieder gelegt hatte.

Mit einstimmigem Votum wurde Manfred Haußamen zum neuen Abteilungskommandanten, Jens Eberle und Thomas sowie Josef Sommer zu Kassenprüfern gewählt. In die Einsatzabteilung übernommen wurden Jenny Stephan und Wouter Pols. Abschließend der konstruktiven Versammlung würdigte Jugendleiter Mike Eberle die 100-prozentige Anwesenheit von Atakan Hatipoglu bei allen Übungsabenden mit einem Präsent und dem Wanderteller.

Finanzchef Erhard Saffrich dankte namens aller Mitglieder  mit einem Präsent der stv. Abteilungskommandantin Hildegund Kort für ihre souveräne kommissarische Leitung der Abteilungswehr.

Bürgermeister Thomas Ludwig schloss seinen Dank an die Wehr für ihren 24-Stunden-Einsatz beim Brand auf dem Birkenhof an und teilte mit, dass in Kürze die neuen Löschfahrzeuge für Großeicholzheim und Zimmern bestellt würden.

FFW-Grosseicholzheim-mit-neuem-Kommandant
Neue und ehemalige Führung sowie ausgezeichnete Feuerwehrkameraden mit Seckachs Bürgermeister Thomas Ludwig(Foto: Liane Merkle)

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: