Siedler- und Gartenfreunde ehrten Mitglieder

von Liane Merkle

Mudau. Die Ehrung von Otmar Noe, der sich über 33 Jahre als Kassier besondere Verdienste erwarb und sich auch heute noch dem Ehrenamt verbunden zeigt sowie weitere Auszeichnungen langjähriger und verdienter Mitglieder standen im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung der Siedler- und Gartenfreunde Mudau im Gasthaus ,,Zur Rose“. Gemeinschaftsleiter Günter Neumann konnte hierzu neben einer stattlichen Zahl von Mitgliedern auch Bürgermeister Dr. Norbert Rippberger, stv. Ortsvorsteher Stefan Galm, Kreisfachwart Josef Püchner und Bruno Schmitt als Vertreter des Kreis- und Landesverbandes Wohneigentum begrüßen. Sein Dank galt eingangs allen, die sich bei den zahlreichen Aktivitäten und Veranstaltungen für die Gemeinschaft eingebracht hatten.

Auch in den Grußworten wurde die enge Einbindung der Siedler- und Gartenfreunde in die örtliche Gemeinschaft gewürdigt und deren Naturverbundenheit als Bereicherung für die Gemeinde bezeichnet. Hervorgehoben wurde dabei auch Josef Püchner als ,,Mann in vorderster Linie“ und sein Engagement bei diversen Baumschnittkursen. ,,Einer, der nie genannt werden will, aber immer zur Stelle ist“, sei Gerätewart Gottfried Hofmann, der durch seine Zuverlässigkeit in Pflege und Terminierung der Geräte-Verleihungen verantwortlich zeichnet.

Dieser Artikel ist mir was wert: [flattr btn=“compact“ tle=“Siedler- und Gartenfreunde ehrten Mitglieder“ url=“//www.nokzeit.de“] Gemeinschaftsleiter Günter Neumann oblag es anschließend zusammen mit Bruno Schmitt die Mitglieder Hubert Dippert, Klaus Mill, Wilhelm Schwender und Erwin Rögner für ihre 25-jährige Mitgliedschaft mit der Ehrennadel in Silber sowie der Ehrenurkunde auszuzeichnen und ihnen für ihre Treue zu danken. Roland Schölch galt ein Dank für seine stete Bereitschaft, sich in die Vorstandsarbeit einzubringen.

Drei Vorstandssitzungen bildeten die Grundlage für Veranstaltungen und Aktivitäten wie Grillabende am Siedlerhäuschen, Firmenbesuche, den Ausflug nach Frankfurt, die Teilnahme am Laurentiusmarkt und Bauernmarkt in Mudau, Helferessen, den Besuch diverser Veranstaltungen im Kreis und auf Landesebene und die Präsentationen bei Veranstaltungen befreundeter Vereine. Wie der Gemeinschaftsleiter weiter ausführte, war man auch bei Geburtstagen, Jubiläen und Beerdigungen vertreten. Ausblickend auf die Veranstaltungen im laufenden Vereinsjahr nannte er den Grillabend, Tagesausflug ins Fränkische, Teilnahme am Laurentius- und Bauernmarkt, Helferessen und den Besuch eines Weihnachtsmarktes.

Karl-Heinz Schacht berichtete in seiner Funktion als Kassenwart über eine zufrieden stellende Finanzlage des Vereins, obwohl die Einnahmen aus dem traditionellen Cafe der Siedlerfrauen am Laurentiusmarkt wegen fehlender Räumlichkeit ein Loch gerissen hätten.

Schriftführerin Liane Merkle verwies auf das ausgelegte Protokollbuch, in dem die Inhalte aller Aktivitäten ausführlich dargestellt wurden, dankte Karin Neumann als Stellvertreterin für ihre tatkräftige Mithilfe und plädierte für eine Wiederbelebung des Siedlercafes.

Die Vorsitzende der Frauengruppe Traudel Kairies berichtete, dass man sich zu gemeinsamen Kochseminaren in der landwirtschaftlichen Lehrküche in Buchen getroffen hatte, einen Firmenbesuch absolviert, die Standbesetzung am Laurentiusmarkt mit durchgeführt und für die Schmückung des Ortsbrunnens zu Ostern und Weihnachten verantwortlich gezeichnet hatte.

Als aktives und langjähriges Mitglied sowie in der Funktion als Kreisfachwart resümierte Josef Püchner die abgehaltenen Kurse über Gehölzschnitt, Winterschnittkurse an Obstbäumen und Ziersträuchern, Veredelungskurse und Sommerschnittkurse mit durchweg guter Beteiligung. Rolf Link und Helmut Mai hatten im Rahmen ihrer Kassenprüfung keine Beanstandungen zu vermelden, wodurch als Dank und Anerkennung für die geleistete Arbeit die gesamte Vorstandschaft einstimmig entlastet wurde.

Die anschließenden Neuwahlen unter der Leitung von Bruno Schmitt brachten folgendes einstimmiges Ergebnis: 1. Vorsitzender Günter Neumann, Schriftführerin Liane Merkle, stv. Karin Neumann, Kassier Karl-Heinz Schacht, stv. Andrea Schacht, Gartenfachwart Josef Püchner, stv. Norbert Rippberger, Gerätewart Gottfried Hofmann, stv. Reinhard Köhler, Frauengruppe Hildegard Henrich und Ilse Moldaschl, Beiräte Monika Knapp, Heini Kairies, Otmar Noe, Helmut Scheuermann, Roland Schölch, Kurt Henrich und Herbert Knapp, Revisoren Helmut Mai und Rolf Link.

Abschließend der Jahreshauptversammlung betonte Gemeinschaftsleiter Günter Neumann, dass man eine Mannschaft für das örtliche Vereinsvergleichsschießen melden werde und bat weiterhin um Engagement bei den anstehenden Veranstaltungen. Ein gemütliches Beisammensein mit regen Diskussionen schloss sich an.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: