Gute Leistung gegen 1899 Hoffenheim

SC Klinge Seckach – 1899 Hoffenheim II  1:4

(le) Gegen die, wie erwartet, überlegenen Hoffenheimerinnen legte  man aufseiten der Bauländerinnen ein insgesamt zufrieden stellendes Spiel ab, dessen Endergebnis sogar noch ein bisschen besser für den SC Klinge Seckach hätte ausfallen können.

Nachdem 25 gegentorfreien Minuten, musste  man kurz hintereinander, in der 25. und der 27. Minute zwei etwas unglückliche Tore kassieren, die durch Unstimmigkeiten und zu spätes Reagieren im Mittelfeld, sowie der Defensive zustande kamen. Bis die nächsten Tore fielen dauerte es nun eine ganze Weile, der Grund hierfür lag vor allem in einer  guten kämpferischen Leistung.

In der 72. Minute war es jedoch soweit und man musste das  0:3 hinnehmen. Fünf Minuten später waren die Gastgeberinnen an der Reihe. Mit  einer der wohl spektakulärsten Aktionen im ganzen Spiel schaffte es C.  Sartorius, auf die Reise geschickt von M. Schöll, fünf hilflose Hoffenheimer Spielerinnen zu umdribbeln und den Anschlusstreffer zu erzielen.

Dieser Artikel ist mir was wert: [flattr btn=“compact“ tle=“Gute Leistung gegen 1899 Hoffenheim“ url=“//www.nokzeit.de“] Nachdem die  Damenmannschaft des Bundesligisten 1899 Hoffenheim, wohl verärgert über den blamablen Gegentreffer, den Druck auf das heimische  Tor noch einmal erhöhten, fiel in der 83. Minute der Treffer zum 1:4-Endstand. Kurz vor Schluss hatte C. Sartorius das 2:4 auf dem Fuß, scheiterte jedoch knapp an der gegnerischen Torhüterin.

Alles in allem zeigte der SC Klinge Seckach gegen den haushohen Favoriten eine sehr ansprechende Leistung. Der Trainer sah in einigen Bereichen aber durchaus Verbesserungsmöglichkeiten.

Aufstellung SC Klinge Seckach:

Wesselsky, Lohmann, Frey, Englert, Mayer (80. Özdemir), Manz, Köhler, Kraus (45. Speicher), Schöll, Sartorius, Kreß (70. Leitner)

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: