Mit Sieg in die Verbandsliga

SC Klinge Seckach – SV Sülzbach 6:0

von Leila Englert

Muckental. Gegen den Tabellenletzten der Oberliga Baden-Württemberg, den SV Sülzbach, spielten die Damen des SC Klinge Seckach gestern ihre Abschlusspartie in der Oberliga Baden-Württemberg. Die Bauländerinnen hatten nichts mehr zu verlieren, dementsprechend frei und ohne Druck konnte man das Spiel von Beginn an gestalten. Das war jedoch nicht wegweisend, zeigte man doch auch in den vorherigen Partien gute Leistungen in den ersten 20 Minuten mit größeren Spielanteile und Chancen, vermochte es jedoch nie, dieses in Zählbares umzuwandeln. Nicht so jedoch in diesem Spiel.

Bereits in der 10. Spielminute setzte sich K. Trunk im Strafraum geschickt durch und schob gekonnt zur schnellen Führung für die Gastgeberinnen ein. Bis zur Halbzeitpause gab es noch einige Chancen um den Vorsprung etwas auszubauen. Wie bereits üblich, fehlte das letzte Quäntchen Glück im Abschluss.

Nach der Halbzeit das gleiche Bild; SC Klinge Seckach auf dem Weg zum Sülzbacher Tor.
Die Klinge-Kickerinnen kombinierten, spielten Doppelpässe, boten sich an, liefen sich wieder frei; kurzum, man zeigte den Einsatz, der in der Rückrunde zum Großteil fehlte.

In der 53. Minute machte sich die ständige Überlegenheit dann endlich bezahlt. T. Lang netzte überlegen zum 2:0 ein. Ganze zwei Minuten später war S. Kreß an der Reihe. Mit ihrem ersten Saisontreffer verschaffte sie ihrem Team die beruhigende 3:0-Führung. Nun dauerte es wieder eine Weile bis zum nächsten Torerfolg. In der 77. Minute setzte sich wiederum K. Trunk toll auf der rechten Außenbahn durch, ließ ihre Gegenspielerinnen stehen und sicherte sich durch einen überlegten Abschluss ihr zweites Tor an diesem Tag. Das 5:0 machte M. Leitner, einen Flugball konnte sie unter vollem Körpereinsatz und mit ein bisschen Glück irgendwie über die gegnerische Torlinie schieben. Das letzte Oberligator schoss M. Schöll, die ihr Können zeigte sie, indem sie den Ball einfach locker über die heraus eilende gegnerische Torfrau lupfte. Mit diesem Treffer machte sich das halbe Dutzend voll und sicherte den 6:0-Endstand.

Für die Damen des SC Klinge Seckach war das Spiel gegen den Mitabsteiger ein unerwartet guter Abschluss einer verkorksten Rückrunde. „Wir zeigten hier, welche Qualitäten in uns stecken“, so das Fazit.

Für die Mannschaft, die nach dem Abstieg neu aufgebaut werden muss, ist die kommenden Spielzeit in der Verbandsliga nicht unbedingt die schlechteste Lösung, kann man doch nun die Jugendspielerinnen mit weniger Druck in das Team integrieren.

Aufstellung:
Wesselsky, Mayer, Manz, Englert, Kreß, Leitner, Köhler, Trunk, Schöll, Sartorius, Lang (56. Somogy)

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: