Fahrradfreundliche Arbeitgeber gesucht

Das Bild zeigt MdL Charlotte Schneidewind-Hartnagel und Hermino Katzenstein (Stadtrat Neckargemünd) bei der Eröffnung des Umgehungstunnels in Neckargemünd auf einem Tandem. Statt Dienstlimousine setzten die beiden Grünen-PolitikerInnen auf Muskelkraft. (Foto: Hofherr)

Die stellvertretende Fraktionsvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen im Landtag von Baden-Württemberg Charlotte Schneidewind-Hartnagel, begrüßt die Entscheidung des Landes Baden-Württemberg, sich mit einer eigenen Landesauszeichnung und zusätzlichen Preisen am bundesweiten Wettbewerb „Die fahrradfreundlichsten Arbeitgeber“ zu beteiligen.

„Für unser Klima, unser Lebensbedingungen und unsere Zukunft ist es unerlässlich jede noch so kleine Chance den CO₂-Ausstoß zu verringern zu nutzen und zu fördern. In Ballungszentren, aber auch im ländlichen Raum sollten mehr Möglichkeiten geschaffen werden die Alternative Fahrrad auch für Berufspendler attraktiv werden zu lassen.
Dieser Artikel ist mir was wert: [flattr btn=“compact“ tle=“Fahrradfreundliche Arbeitgeber gesucht“ url=“//www.nokzeit.de/?p=14548″]  Hierbei muss es zur Selbstverständlichkeit werden auch Tunnel, Land-, Kreis- und Gemeindestraßen mit Radstreifen auszustatten um den Bemühungen der Unternehmen Ihre Arbeitnehmer zum Radfahren zu motivieren eine Grundlage zu geben.“, sagte Schneidewind-Hartnagel und ruft baden-württembergische Unternehmen dazu auf, sich mit ihren Fahrrad-Konzepten zu beteiligen.

Der vom Ministerium für Verkehr und Infrastruktur Baden-Württemberg und dem Bundesdeutschen Arbeitskreis für Umweltbewusstes Management (B.A.U.M.) e.V. ausgelobte Wettbewerb honoriert das konzeptionelle, umfassende Bemühen, die Fahrradnutzung bei den Mitarbeitern zu fördern.

Noch bis zum 31. August 2011 können sich Unternehmen mit ihren Fahrradkonzepten unter www.fahrrad-fit.de registrieren und am Wettbewerb teilnehmen.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: