Fünf Störche besuchten Mudau

von Liane Merkle

Mudau. In direkter Nachbarschaft zu einem Dachreiter-Gockel auf der Scheune der Hauptstraße und dem Wetterhahn auf dem Kirchturm – und damit nicht nur unter deren Schutz, sondern vor allem unter dem Segen des Herrn hatten vier Störche auf dem Dach der Mudauer St. Pankratius-Kirche Nachtquartier bezogen. Ein fünfter hatte ihnen diesen kuscheligen Schlafplatz zugewiesen, bevor er als offensichtlicher Organisator des Afrikaflugs 2011 seinen Erkundungsflug fortsetzte. Die Mudauer freuten sich dermaßen über diese fliegende Touristenschar, dass die Nachricht über die Anwesenheit der hoheitsvollen Vögel in Turbogeschwindigkeit durch die Gemeinde wehte.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: