Fünf Störche besuchten Mudau

von Liane Merkle

Mudau. In direkter Nachbarschaft zu einem Dachreiter-Gockel auf der Scheune der Hauptstraße und dem Wetterhahn auf dem Kirchturm – und damit nicht nur unter deren Schutz, sondern vor allem unter dem Segen des Herrn hatten vier Störche auf dem Dach der Mudauer St. Pankratius-Kirche Nachtquartier bezogen. Ein fünfter hatte ihnen diesen kuscheligen Schlafplatz zugewiesen, bevor er als offensichtlicher Organisator des Afrikaflugs 2011 seinen Erkundungsflug fortsetzte. Die Mudauer freuten sich dermaßen über diese fliegende Touristenschar, dass die Nachricht über die Anwesenheit der hoheitsvollen Vögel in Turbogeschwindigkeit durch die Gemeinde wehte.

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Einbürgerungsfeier in Buchen

(Foto: Liane Merkle) Buchen. (lm) „Deutschland hat mir alles gegeben, die Liebe meines Lebens, nette Menschen, eine gute Arbeit und darum will ich etwas zurückgeben [...]

Schulklassen schauen hinter Opern-Kulissen

Hinter den Kulissen: Eine Schulklasse besucht die Schlossfestspiele. Spannende Einblicke gaben im vergangenen Jahr unter anderem Musicaldarstellerin Ines Hengl-Pirker, Regisseur und Schauspieler Michael Gaedt, Intendant [...]

Robinien verschwinden aus Kaltenbrunn

Bäume müssen aus Sicherheitsgründen gefällt werden Kaltenbrunn. (pm) Drei ortsbildprägende Robinien in Walldürn-Kaltenbrunn müssen am kommenden Montag gefällt werden. Nachdem bei einem Gewittersturm auffällig viele Äste [...]