MdB Harbarth will Kreisvorsitz

(Foto: privat)

Rhein-Neckar. (mb) Am 8. Oktober wird Dr. Stephan Harbarth, der Bundestagsabgeordnete des Wahlkreises Rhein-Neckar, auf dem 54. Parteitag der CDU Rhein-Neckar in Weinheim für das Amt des Kreisvorsitzenden kandidieren. Dies erklärte der 39-jährige Rechtsanwalt gegenüber dem Kreisvorstand seiner Partei und dankte dem scheidenden Kreisvorsitzenden, Staatssekretär a.D. Georg Wacker MdL, für dessen jahrelange Tätigkeit.

„Im Vorfeld meiner Entscheidung habe ich viele Gespräche geführt, die Resonanz war sehr positiv. Der stetige und offene Dialog mit den Mitgliedern unserer Partei ist das Fundament einer erfolgreichen Arbeit in dieser wichtigen Funktion. Unsere Mitglieder müssen mitgenommen und in Entscheidungsprozesse viel stärker eingebunden werden, denn sie sind unsere größte Stärke – mit ihren vielfältigen Erfahrungen in Politik, Beruf und Gesellschaft, mit ihrem Sachverstand, ihrer Einsatzbereitschaft und Bürgernähe. Unsere Mitglieder und unsere Mandatsträger sind für alle Bürger da, dies war und ist unser Anspruch“, sagte Harbarth, der aktuell das Amt des stellvertretenden CDU-Kreisvorsitzenden ausübt, unter dem Beifall des CDU-Führungsgremiums.


Die parteipolitische Marschrichtung ist für den aus Schriesheim stammenden und in Mühlhausen wohnenden Politiker klar: „Die CDU Rhein-Neckar ist innerhalb der CDU Baden-Württemberg der größte Kreisverband. Sie muss in den kommenden Jahren gerade deshalb ihren Beitrag zu einer Neuaufstellung unserer Partei leisten – mit Ideen und politischen Konzepten, Glaubwürdigkeit, gesellschaftlicher Verankerung und neuen Kommunikationsformen.“

Ferner gelte es, die Unterschiede zu den politischen Mitbewerbern wie auch erzielte Erfolge deutlicher herauszuarbeiten und darzustellen. (mb)
Infos im Internet:
www.stephan-harbarth.de

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: