Akkordeon-Schüler bewiesen Können

Das Bild zeigt die talentierten Schüler mit ihrer Lehrerin Elena Kropmaier. (Foto: privat)

Im Sommer fand in Heidelberg der VI. Akkordeon-Wettbewerb in der Metropolregion statt. Fast 70 junge Akkordeonisten aus dem Neckar-Odenwald- und dem Rhein-Neckar-Kreis nahmen an dieser Leistungssschau teil. Mit dabei waren auch drei Schülerinnen aus Waldbrunn und eine Schüler aus Schönbrunn, die alle von ihrer Musiklehrerin Elena Kropmaier aus Strümpfelbrunn ausgebildet und auf den Wettbewerb vorbereitet wurden.


Schon früh am Morgen ging es zum Einspielen auf die Bühne. Die Kinder mussten einigen Mut aufbringen, um vor den strengen Juroren ihr Können unter Beweis zu stellen. Alle vier Schüler haben ihre jeweilige Aufgabe mit Bravour gemeistert und  gefielen durch ihr ausdrucksvolles Spiel.

Die siebenjährige Bianca Böckenhaupt aus Waldkatzenbach hat in ihrer Altersgruppe den ersten Platz erreicht und wurde dem Prädikat ,,ausgezeichnet“ bedacht. Jasmin Ammerbacher und Sofie Balzer aus Strümpfelbrunn erreichten in der Altersgruppe der acht- und neunjährigen Musiker den ersten und den zweiten Platz. Beide wurden mit dem höchstmöglichen Prädikat   „hervorragend“ ausgezeichnet. Lasse Rüster aus Schönbrunn erreichte ebenfalls den ersten Platz.

Die Kinder und ihre Akkordeonlehrerin Elena Kropmaier waren sehr stolz auf ihre Leistung und setzen sich für weitere Unterrichtseinheiten neue Ziele.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: