1. Odenwälder First Responder Tag

(Foto: Jan Albrecht)

Buchen. (pm) Sie stehen rund um die Uhr bereit, um in Notfällen wichtige Erstmaßnahmen einzuleiten und so die Zeit zu überbrücken, bis Rettungsdienst und Notarzt den Patienten erreichen: die „First Responder“, qualifizierte Ersthelfer, die ihre Freizeit der medizinischen Nachbarschaftshilfe widmen. Gerade auf dem Land ist dieses zusätzliche Glied der Rettungskette in vielen Fällen eine wichtige Ergänzung, in Einzelfällen auch definitiv lebensrettend für Notfallpatienten.

Um diesen rein ehrenamtlich tätigen Helfern Dank und Anerkennung zu zollen, haben die Leitenden Notärzte im Neckar-Odenwald-Kreis eine Veranstaltung organisiert, bei der neben der Fortbildung auch der Austausch und die Begegnung im Mittelpunkt stehen sollte.


Am 10.12.2011 findet nunmehr der OFIRTA („Odenwälder First Responder Tag“) in der Buchener Stadthalle statt. Durch das Engagement mehrerer Sponsoren sowie den Verzicht aller Referenten auf ein Honorar kann diese Veranstaltung kostenlos angeboten werden. Auch Landrat Dr. Achim Brötel bringt seine Anerkennung für das ehrenamtliche Engagement durch Übernahme der Schirmherrschaft zum Ausdruck.

„Die bisherige Resonanz weit über die Grenzen des Landkreises hinaus zeigt uns, dass wir mit unserer Idee offenbar einen Nerv getroffen haben“, so Priv.-Doz. Dr. Harald Genzwürker, Sprecher der Leitenden Notärzte.

Die Veranstaltung steht Helfern aus allen Hilfsorganisationen und Fachdiensten offen.

Infos und Anmeldungen im Internet:
www.ofirta.de


© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Walldürn: Jugendfahrrad entwendet

(Foto: privat) (ots) Das Fahrrad eines 15-jährigen Mädchens wurde im Zeitraum zwischen Montagmorgen, 8 Uhr, und 13 Uhr, vom Fahrradstellplatz am Bahnhof Walldürn gestohlen. Das [...]

Jugendliche aus Israel zu Gast

(Foto: privat) Mosbach. (pm) Nachdem 2016 erstmalig eine israelische Delegation dem Mosbacher Rathaus einen Besuch abstattete und im folgenden Jahr der Gegenbesuch in Israel stattfand, [...]