Der Arbeitsmarkt im Dezember 2011

Arbeitslosenzahlen im Dezember erfreulich stabil – Positive Entwicklung im Jahrestrend

Im Dezember ist die Arbeitslosigkeit im Bezirk der Tauberbischofsheimer Arbeitsagentur im Vergleich zum November 2011 leicht gestiegen.  5111 Menschen sind aktuell arbeitslos gemeldet, 58 mehr als im November.  Die Arbeitslosenquote liegt unverändert bei 3,4 Prozent. Vor einem Jahr lag sie bei 4,1 Prozent.  Die durchschnittliche Quote in Baden-Württemberg liegt bei 3,7 Prozent.

Werbung

„Es ist sehr positiv zu werten, dass die Arbeitslosenquote selbst im letzten Monat des Jahres nicht, wie saisonbedingt üblich, gestiegen ist. Bereits im dritten Monat in Folge liegt sie bei 3,4 Prozent“, so der Leiter der Tauberbischofsheimer Arbeitsagentur, Stefan Beil.“

„Der Jahresrückblick zeigt, dass sich der regionale Arbeitsmarkt in 2011 insgesamt sehr erfreulich entwickelt hat. Die durchschnittliche monatliche Arbeitslosenquote liegt in diesem Jahr bei 3,8 Prozent, in 2010 lag sie noch bei 4,4 Prozent. Das bedeutet, 2011 waren im Durchschnitt 5709 Menschen pro Monat arbeitslos gemeldet, 890 weniger als 2010. Und es wurden im Jahresverlauf fast 50 Prozent mehr offene Stellen gemeldet als noch im Vorjahr“, so das Fazit des Agenturleiters.


Der Anteil der Arbeitslosen insgesamt aus dem Bereich des Arbeitslosengel-des I (Sozialgesetzbuch III – SGB III) liegt bei 44,7 Prozent (Vormonat 42,2 Prozent), aus dem Bereich der Grundsicherung bei 55,3 Prozent (Vormonat 57,8 Prozent).

Kreise
Im Main-Tauber-Kreis ist die Arbeitslosenquote unverändert bei 3,1 Prozent. Zum Stichtag waren 2242 Menschen arbeitslos gemeldet, 19 Menschen mehr als im November. Diese verteilten sich auf die drei Geschäftsstellenbezirke im Main-Tauber-Kreis wie folgt: Hauptagentur Tauberbischofsheim 834 Arbeitslose bei einer Quote von 2,8 Prozent (Vormonat 2,8), Geschäftsstelle Bad Mergentheim 705 Arbeitslose bei einer Quote von 3,0 Prozent (Vormonat 2,9) und Geschäfts-stelle Wertheim 703 Arbeitslose, die einer Quote von 4,0 Prozent entsprechen (Vormonat 3,9).

Im Neckar-Odenwald-Kreis liegt die Arbeitslosenquote wie auch im Vormonat bei 3,7 Prozent, 2869 Arbeitslose waren zum Stichtag im Dezember registriert, 39 mehr als im Vormonat. In der Geschäftsstelle Mosbach waren bei einer Quote von 3,9 Prozent (Plus 0,1 Prozentpunkte zum Vormonat) 1617 Menschen arbeitslos gemeldet, in Buchen bei einer Quote von 3,6 Prozent (Plus 0,1 Prozentpunkte zum Vormonat) 1252 Arbeitslose.


Bewerber
Ein Blick auf die Zu- und Abgangsdaten zeigt die Bewegung auf dem Arbeitsmarkt. 1351 Menschen haben sich neu arbeitslos gemeldet, 1288 Menschen konnten ihre Arbeitslosigkeit beenden.

Stellenangebote
Die Einstellungsbereitschaft der Betriebe und Verwaltungen zeigt sich an der Entwicklung der gemeldeten Arbeitsstellen. Im Dezember meldeten die Betriebe den Mitarbeitern des Arbeitgeberservices 809 neue Arbeitsstellen (33 mehr als im November). 1042 Angebote konnten abgeschlossen werden, dies sind 265 mehr als im Vormonat. Die Zahl der zu besetzenden Arbeitsstellen insgesamt ist im Vergleich zum November 2011 leicht gefallen: Der Bestand an offenen Stellen lag im Dezember bei 2316 (im November bei 2549), davon entfielen auf den Main-Tauber-Kreis 1549 (im November 1683) und auf den Neckar-Odenwald-Kreis 767 Stellen (im November 866).


© www.NOKZEIT.de


Werbeanzeigen

Artikel empfehlen: