Einer auf zwei hohen Bergen

Kunibert Gramlich aus Krumbach bestieg bei seiner Bergtour den 5.6.42m hohen Elbrus im Kaukasus. Nun wird der Bergsteiger mit einem Diavortrag von dieser Tour berichten. (Foto: privat)

Diedesheim. (pm) Kunibert Gramlich berichtet am 11. Januar 2012 ab 19.30 Uhr in der Krone in Diedesheim bei der Bezirksgruppe Mosbach der Sektion Heilbronn des Deutschen Alpenvereins mit Bildern über seine Expeditionen auf den Elbrus im Kaukasus und den Ararat in der Türkei.

Werbung

Das Mitglied der Radsportabteilung des VfR Waldkatzenbach hat den 5.642 Meter hohen Elbrus als Mitglied einer 12-köpfigen Gruppe bestiegen. Dabei hatten die Extrembergsteiger mit Temperaturen von -15 Grad sowie heftigen Winden zu kämpfen. Sie waren über sechs Stunden mit Steigeisen in den Gletschern der sogenannten „Kleinen Arktis“ unterwegs, bevor sich ein einmaliger Ausblick bis hin zum Schwarzen Meer bot. Nach nur vier Wochen Pause im Odenwald zog es Kunibert Gramlich wieder in die hohen Berge. Ziel war der Ararat (5.165 m).


Er wird auch berichten, ob er Spuren von Noahs Arche gefunden hat, die der Bibel zufolge auf diesem ruhenden Vulkankegel gelandet sein soll. Der Eintritt ist frei. Gäste sind herzlich willkommen. Die Bezirksgruppe Mosbach weist darauf hin, dass ihre regelmäßigen Treffen mit Programm 2012 jeweils am 2. Mittwoch in den ungeraden Monaten stattfinden.

© www.NOKZEIT.de


Werbeanzeigen

Artikel empfehlen: