Weihnachtsmord: Polizei sucht Handtasche

Weitere Suchaktion der Polizei

(Foto: privat)

Werbung

Mosbach/Krumbach. Erneut führte die Polizei im Zusammenhang mit dem Mord an Sabine Jauch heute (17.01.12) eine weitere Suchaktion durch, da das Tatwerkzeug noch immer nicht aufgefunden werden konnte.

Einsatzkräfte der Bereitschaftspolizei Böblingen konzentrieren sich bei dieser Absuche auf die Straßen und Wege rund um den Bereich Krumbach, Wagenschwend und Robern. Ein bereits Ende letzter Woche durchgeführter Taucheinsatz der Wasserschutzpolizei im Robener See war ebenso erfolglos geblieben wie die bereits zuvor durchgeführten Suchmaßnahmen.

Obwohl die Beamten bei den schon erfolgten Absuchen verschiedene am Wegesrand liegende Dinge aufgefunden haben, fand sich bisher kein Gegenstand dabei, bei dem ein Tatbezug hergestellt werden konnte. Neben dem Tatwerkzeug erstreckt sich die polizeiliche Suche zudem auf eine größere rote Handtasche, die Sabine Jauch teilweise mit sich führte und weder in ihrer Wohnung noch in ihrem auf dem Parkplatz Bleichwiese aufgefundenen Auto zu finden war. Daher dürfte beim derzeitigen Stand der Ermittlungen davon auszugehen sein, dass diese rote Handtasche vom Täter möglicherweise mitgenommen worden ist.

Wer Angaben über den Verbleib der unten abgebildeten Handtasche machen oder sonstige sachdienliche Hinweise im Mordfall Jauch geben kann, wird gebeten, sich mit der Sonderkommission „Mühlwiese“, Telefon 06261 8090, in Verbindung zu setzen.

© www.NOKZEIT.de


Werbeanzeigen

Artikel empfehlen: