Guter Rat von Bruno Jonas

Hochintelligentes Kabarett

(Foto: Agentur)

Werbung

Mosbach. Bruno Jonas ist wieder unterwegs mit einem neuen Soloprogramm „… es geht weiter“. Am Freitag, 09. März 2012 um 20 Uhr kommt er damit auch in die Alte Mälzerei. Das Programm ist ein Querschnitt durch die aktuelle Lage unserer Gesellschaft. Von Thilo Sarrazin über Quelle bis hin zur Integrationsdebatte, Stuttgart 21und Bundespräsident Christian Wulff bleibt kein Thema kabarettistisch unbehandelt.


Der Niederbayer liebt nicht den Frontalzusammenstoß, er liebt das Feine und schöpft stets aus dem Vollen. Alle, die es verdienen, bekommen eine gehörige Portion Fett weg. Seine rasierklingenscharfen Analysen hat er  in das Geschenkpapier seines feinen Humors verpackt. Manche seiner Sprüche brauchen deshalb in den Hirnwindungen der Zuschauer etwas, um sich zurecht zu finden – aber dann kommt der berühmte „Aha-Effekt“. Korruption wird bei Jonas erst dazu, wenn es der Falsche macht und für ihn steht fest, „dass es einfach ist, standhaft zu bleiben, wenn einen ohnehin keiner Geld anbietet“. Und so fragt er sich: „Gibt es einen, der nicht käuflich ist – und wenn ja, wie hoch ist sein Preis?“ Jonas ist erkennbar ein Profi und kein Zwischenruf bringt ihn aus der Ruhe.


Bruno Jonas ist schon über 30 Jahre „im Geschäft“. Schon während seiner Studienzeit war er als Schauspieler tätig, trat mit ersten Programmen auf u.a. auch in der Münchner Lach- und Schießgesellschaft. Im Fernsehen war Bruno Jonas jahrelang ständiger Partner von Dieter Hildebrandt im „Scheibenwischer“, später zusammen mit Matthias Richling und Georg Schramm bzw. Richard Rogler. 2011 im Bayrischen Rundfunk zusammen mit Monika Gruber und Rick Kavanian in „Die Klugscheißer“ zu sehen. Immer aber war er unterwegs mit seinen bissigen und hintersinnigen Soloprogrammen.

Karten gibt es bei der Tourist Information am Marktplatz, Tel. 06261/9188-0 oder unter www.reservix.de

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen:

1 Kommentar

Kommentare sind deaktiviert.