ASV Großeicholzheim bestätigt Vorstand

von Liane Merkle

Großeicholzheim. Im vereinseigenen Fischerheim trafen sich Mitglieder und Gäste, darunter Bürgermeister Thomas Ludwig und Vertreter der örtlichen Vereine, zur Jahreshauptversammlung des Angelsportverein ,,Petri Heil“ Großeicholzheim.

Werbung

Vorsitzender Norbert Lenz dankte zu Beginn allen, die sich um die Belange des Vereins und dessen Mitglieder bei den verschiedensten Aktivitäten und Veranstaltungen engagiert eingesetzt hatten. Resümierend ging der Vorsitzende in seinem Rechenschaftsbericht auf die Inhalte der Vorstands- und Arbeitssitzungen der vergangenen zwei Jahre ein, die besonders die Gestaltung des Terminkalenders und Vorbereitungen auf Grill- und Fischerfeste mit Freundschaftsfischen beinhalteten. Ein im Jahr 2010 angeregter Angelausflug fand wegen mangelndem Interesse nicht statt. Um den Vereinsmeister zu ermitteln organisierte man fünf Wertungsfischen, wobei sich nach Abschluss Jürgen Döring als neuer Vereinsmeister durchsetzen konnte. Von August bis November führte der Verein wieder einen Vorbereitungslehrgang zur staatlichen Fischereiprüfung mit insgesamt 43 Teilnehmern durch. Mit der traditionellen Jahresabschlussfeier im Fischerheim ließ man das Jahr 2010 ausklingen.


Auch im vergangenen Jahr sei man bezüglich Teilnahmen und Erlös bei dem Grill- und Fischerfest zufrieden gewesen. Als dramatisch bezeichnete Norbert Lenz den niedrigen Wasserstand des Teiches, der durch ein Leck im Damm verursacht war. Dank der Unterstützung durch die Gemeinde und private Unternehmen konnte der Teich nach aufwändigen Arbeiten wie Kalkung, neuer Erde und Algenbeseitigung wieder hergestellt werden.

Seinen Titel als Vereinsmeister konnte Jürgen Döring verteidigen und im Rahmen einer Jahresabschlussfeier beendete man ein arbeitsreiches Vereinsjahr, nicht aber ohne vorher noch den Vorbereitungslehrgang zur Fischereiprüfung mit 40 Teilnehmern abgehalten zu haben.

Derzeit könne der Verein auf 79 Mitglieder, davon 27 Aktive, 40 Passive und 12 Jugendliche, stolz sein, meinte Schriftführerin Sabine Jantschek u. a. in ihrem Bericht. Jürgen Kritz konnte als Kassenwart über eine positive Finanzausstattung berichten und die beiden Kassenprüfer Gerhard Bender und Thomas Reiter bescheinigten ihm eine einwandfreie Kassenführung.


Als Dank und Anerkennung für die geleistete Arbeit erteilten die Mitglieder auf Antrag von Bürgermeister Thomas Ludwig der gesamten Vorstandschaft einstimmig Entlastung. Die anschließenden Neuwahlen zur Vorstandschaft brachten folgendes einstimmiges Ergebnis: 1. Vorsitzender Norbert Lenz, 2. Vorsitzender Jörg Hofmann, Schriftführerin Sabine Jantschek, Kassenwart Jürgen Kritz, Jugendwart Ralf Hofmann, 1. Gewässerwart Stefan Wagner, 2. Gewässerwart Dirk Winkler, Revisoren Thomas Reiter und Gerhard Bender.

Abschließend stimmten die Mitglieder einer moderaten Erhöhung des Mitgliedsbeitrages zu, ehe 1. Vorsitzender Norbert Lenz zum gemütlichen Beisammensein überleitete.

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen:

Werbeanzeigen