„Schwimmende Kleinstädte begrenzen“

Dr. Thomas Ulmer MdEP: „Höchstzahl an Passagieren auf `schwimmenden Kleinstädten´ muss begrenzt werden! Sicherheitseinweisungen gehören nicht ins Unterhaltungsprogramm!“

Nach wie vor werden in den Kabinen der havarierten Costa Concordia Passagiere gesucht. (Foto: Roberto Vongher/Wikipedia/CC)

Werbung

Brüssel/Mosbach. (pm) Gestern fand im Verkehrsausschuss des Europäischen Parlaments in Brüssel eine Aussprache mit dem EU-Verkehrskommissar Siim Kallas über das vor der italienischen Küste havarierte Kreuzfahrtschiff Costa Concordia statt. Alle Abgeordneten bedauerten die zahlreichen, teils noch nicht identifizierten Opfer dieses Unglücks. Der Neckar-Odenwälder Europaabgeordnete Dr. Thomas Ulmer (CDU), Mitglied im Verkehrsausschuss, äußerte sich sehr betroffen. Gleichzeitig nahm er die Tragödie zum Anlass, prinzipiell über die Sicherheit dieser gigantischen Kolosse nachzudenken: „Es muss nun wirklich darüber geredet werden, ob die Konstruktion und der Neubau solcher gigantischen Schiffe nicht überdacht werden sollten. Gigantomanie kostet Leben. Die Passagiere hatten großes Glück gehabt, dass sie fast unmittelbar an der Küste verunglückten und sich teils selbst retten konnten.“


Ulmer mahnte an, dass es eine Höchstzahl an Passagieren auf Kreuzfahrtschiffen geben und die Sicherheitseinweisung nicht als weiterer Programmpunkt zur Unterhaltung der Gäste vorgenommen werden sollte. Vermutlich hätte Schlimmeres verhindert werden können, jedoch gelte es auch die Panik zu bedenken, die bei den über 4.000 Menschen an Bord geherrscht habe.

Der Europaabgeordnete forderte zudem eine Begrenzung der Fluchtwegslänge und eine höhere Zahl von Schiffs-Schotten, um auch älteren Menschen eine höhere Sicherheit zu garantieren.

Ulmer machte außerdem deutlich, dass er sich über die Sicherheitsstandards auf Kreuzfahrtschiffen von der Europäischen Kommission informieren lasse. „Sollten wir auch Ausbildungsmängel bei der Schiffsbesatzung erkennen, werden wir die Kommission aufrufen, entsprechende Schritte einzuleiten“, kündigte der EU-Parlamentarier an.


468costaconcordia

Nächtliche Rettungsaktion. (Foto: Roberto Vongher/Wikipedia/CC)

© www.NOKZEIT.de


Werbeanzeigen

Artikel empfehlen: