Finanzierung des DHBW-Neubaus gesichert

Mosbach. (pm) „Wir stellen für einen Neubau für die Duale Hochschule in Mosbach die Gesamtbaukosten in Höhe von rund acht Millionen Euro aus dem Bauhaushalt bereit. Die Voraussetzungen für die Realisierung des Neubaus können so bereits mit Verabschiedung des Staatshaushaltsplans 2012 im Februar geschaffen werden“, sagte Minister Dr. Nils Schmid nach der Sitzung des Finanz- und Wirtschaftsausschusses in Stuttgart.

Dieses klare Statement beseitigt nun auch die letzten Zweifel an der der kurz vor Weihnachten durch die Landtagsabgeordneten Georg Nelius (SPD) und Charlotte Schneidewind-Hartnagel (Grüne) verkündeten „frohen Botschaft“ des Ausbaus der Hochschule (NZ berichtete). Die Ausbaumittel sind nun im Haushaltsplan des Landes für das Jahr 2012 abgesichert.


Die Duale Hochschule übernimmt bei der Einrichtung neuer Studienanfängerplätze am Standort Mosbach landesweit eine Spitzenposition. In dem in Passivbauweise geplanten Neubau werden voraussichtlich ab Frühjahr 2014 auf rund 1.500 m² Nutzfläche zusätzliche Labor- und Seminarräume für die Studierenden, sowie Büroräume für das Lehrpersonal zur Verfügung stehen.

Der Neubau sei ein nachhaltiger Beitrag zur Stärkung des Bildungsstandorts Mosbach und ein deutliches Signal der grün-roten Landesregierung zur Weiterentwicklung des ländlichen Raums, betonten die hiesigen Landespolitiker, die sich dadurch in den vielfältigen Aktivitäten um die Finanzierung dieser Maßnahmen bestätigt sehen.

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen:

Werbung
Werbeanzeigen