GV Seckach bestätigt Vorstand

von Liane Merkle

Seckach. Neuwahlen zur gesamten Vorstandschaft standen neben den Tätigkeitsberichten im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung des Gesangverein ,,Sängerbund“ Seckach im Vereinslokal ,,Grüner Baum“.

Werbung

Vorsitzender Bernhard Heilig konnte hierzu neben Bürgermeister Thomas Ludwig auch den Ehrenvorsitzenden Richard Haag, Vertreter der örtlichen Vereine und Dirigentin Christa Parstorfer begrüßen.

Nach seinem Dank an alle, die sich im vergangenen Jahr wieder in den Dienst der gemeinsamen Sache gestellt hatten, ging Schriftführer Karlheinz Herbinger auf die Inhalte der Veranstaltungen und Aktivitäten im Berichtszeitraum ein. So seien die 35 Chorproben durchschnittlich sehr gut besucht worden und bei sieben öffentlichen Auftritten hatte der Stammchor die Gelegenheit, sein Können unter Beweis zu stellen. Zwei Mal sei der Projektchor im Einsatz gewesen, der sich aus Aktiven des Stammchores und weiteren Mitgliedern aus Adelsheim und Großeicholzheim zusammensetzt. Als Höhepunkt der öffentlichen Auftritte 2011 nannte der Schriftführer das in eigener Regie durchgeführte Konzert im Oktober unter dem Motto ,,Have a nice day“. Neben den gesanglichen Auftritten beteiligte man sich mit einem Stand beim Klingefest, unternahm eine Wanderung und führte eine Nikolaus- und Weihnachtsfeier durch. Die derzeit insgesamt 94 Mitglieder setzen sich zusammen aus 28 aktiven und 66 passiven Mitgliedern.


Kassiererin Roswitha Aumüller konnte anschließend über einen zufriedenstellenden Kassenstand berichten, ehe Peter Pitz und Alfred Bauer als Kassenprüfer über eine stets korrekte Finanzverwaltung berichteten.

Dirigentin Christa Parstorfer resümierte das Singen bei Festen der Gemeinde, im Altenheim, bei Liederabenden, im Gottesdienst, bei Familienfesten und Jubiläen sowie bei Beerdigungen. Sie appellierte an die Aktiven, sich verstärkt neuem Liedgut zu öffnen und den Verein bei seinen Kooperationen mit dem Kindergarten und der Schule tatkräftig zu unterstützen, um so einer Überalterung vorzubeugen.

Auf Antrag von Bürgermeister Thomas Ludwig, der den Gesangverein als wichtigen Bestandteil im Gemeindeleben bezeichnete und besonders auf die Traditionsverantwortung dieses ältesten Vereins in Seckach hinwies, erteilten die Mitglieder als Dank und Anerkennung für die geleistete Arbeit der gesamten Vorstandschaft einstimmig Entlastung.

Die Neuwahlen zur Vorstandschaft brachten folgendes einstimmiges Ergebnis: 1. Vorsitzender Bernhard Heilig, 2. Vorsitzende Alexandra Bender, Kassiererin Roswitha Aumüller, Schriftführer Karlheinz Herbinger, Notenwartin Heidi Köhler, Stimmführerin Alt Heidi Köhler, Stimmführerin Sopran Maria Bauer, Stimmführer Bass Manfred Pitz, Frauenvertreterin aus dem Projektchor Heidrun Schmitt und Männervertreter aus dem Projektchor Norbert Haaf.


Als Schwerpunkt im laufenden Vereinsjahr nannte Bernhard Heilig das anstehende Jubiläumsfest zum 140-jährigen Bestehen des Vereins am 20. Oktober mit Chören aus der umliegenden Nachbarschaft. Zu diesem Anlass werde man wieder einen Projektchor gründen. Als weitere Veranstaltungen nannte er die Teilnahme am Vereinsjubiläum in Großeicholzheim im Mai, den Vereinsausflug im Juni, das Nikolauskonzert in Kooperation mit dem sozialen Netzwerk und die Kooperation mit der Grundschule Seckach/Musikschule Bauland.

Als fleißigste Chorprobenbesucher wurden mit einem Präsent ausgezeichnet: (0) Christa Parstorfer, (1) Maria Bauer, Angelika Winter, Heidi Köhler und Franz Frommhold, (2) Lucia Karle-Kampfhenkel, Alfred Bauer und Karlheinz Herbinger. Da keine Anträge zur Behandlung vorlagen konnte der 1. Vorsitzende zum gemütlichen Teil des Abends überleiten.

© www.NOKZEIT.de


Werbeanzeigen

Artikel empfehlen: