Zimmerei Holzner in jüngeren Händen

Waldbrunn. Bereits seit nunmehr 130 Jahren gibt es in Schollbrunn die Zimmerei Holzner. In all den Jahrzehnten ist es auch in schwierigen Zeiten immer wieder gelungen, das Unternehmen zu bewahren und an nachfolgende Generationen zu übergeben. Mit ein Grund hierfür, war die stets gute und fachmännische Handwerksarbeit zu fairen Preisen, zeigt sich Lothar Holzner sicher. So konnte der Betrieb in den zurückliegenden 130 Jahren bereits drei Mal in jüngere Hände übergeben werden. Nun ist es wieder so weit. Nach 33 Jahre in der Firmenleitung übergibt Lothar Holzner seinen Betrieb zum 01. Februar 2012 an Zimmermeister Jens Ihrig-Knapp, der den Betrieb unter dem bekannten Namen weiterführen wird.

Vor über 20 Jahren hat der neue Firmeninhaber den Zimmererberuf erlernt und sich zum Meister weitergebildet. Innerhalb der Firma Holzner leitet er schon seit vielen Jahren verantwortlich große Bereiche der Zimmerei.

Werbung


Anlässlich der Übergabe dankt Lothar Holzner allen Kunden und Geschäftspartnern, die das Unternehmen unterstützt und auf das Fachwissen, die Erfahrung und den Service des Waldbrunner Handwerkbetriebs vertraut haben. Lothar Holzner ist sicher, dass sein Nachfolger Jens Ihrig-Knapp mit seinen Mitarbeitern die Qualität weiterträgt und bittet daher darum, dass man den neuen Inhaber das gleiche Vertrauen entgegen bringt.

Für Jens Ihrig-Knapp ist der Schritt in die Selbständigkeit eine große Herausforderung, der er mit Freude entgegen sieht. Das große Vertrauen, dass Lothar Holzner und seine Frau Ingrid mit der Firmenübergabe verbinden, erfülle ihn mit stolz und Dankbarkeit, so der Jungunternehmer. Auch künftige werde man die hohen Qualitätsansprüche umsetzen, die viele Kunden seit Jahrzehnten von der Zimmerei Holzner kennen und mit Recht auch künftig erwarten dürfen.

Nach der offiziellen Übergabe, die am 01. Februar 2012 wirksam wird, findet am 18. Februar die feierliche Firmenübergabe statt.

468Zimmerei Holzner

Lothar Holzner (re.) übergibt seinen Betrieb an Jens Ihrig-Knapp und wünscht seinem Nachfolger alles Gute. (Foto: privat)

© www.NOKZEIT.de


Werbeanzeigen

Artikel empfehlen: