Geldsegen für den Neckar-Odenwald-Kreis

Georgnelius

1.434.385,00 Euro ELR-Gelder für den Kreis

MdL Georg Nelius. (Foto: privat)

Neckar-Odenwald-Kreis/Stuttgart. (pm)  „Ein toller Erfolg für die Gemeinden des Neckar-Odenwald-Kreises“, kommentiert SPD-Landtagsabgeordneter Georg Nelius die Mittelzuweisung aus dem ELR. Er freue sich, dass sich auch sein Einsatz um eine bessere Mittelausstattung für den Ländlichen Raum  im Haushaltsverfahren bezahlt gemacht habe und mit den ausgewählten Projekten ein aktiver Beitrag zur ökologischen Modernisierung unserer Wirtschaft und zur Sicherung und Schaffung von neuen Arbeitsplätzen geleistet werde.


Das ELR ist das zentrale Förderprogramm für den Ländlichen Raum. Ziel ist es, den Ländlichen Raum attraktiv zu erhalten. In enger Abstimmung mit uns hat die grün-rote Landesregierung das ELR noch stärker als bisher auf die aktuellen Herausforderungen im Bereich Klimaschutz und Ressourceneffizienz ausgerichtet. So müssen die Antragsteller nachweisen, wie ein zu förderndes Projekt dazu einen Beitrag leistet. Im Sinne eines schonenden Umgangs mit den natürlichen Lebensgrundlagen führen Energieeinsparung, hohe Energieeffizienz, erneuerbare Energien oder die Anwendung umweltfreundlicher Bauweisen bei privaten Projekten zu einem Fördervorrang und sind für kommunale Projekte Fördervoraussetzung.

Die Auswahl der Orte und Projekte erfolgte in einem Wettbewerb der besten Ideen. Die Entscheidung über die Förderung von Orten und Projekten wird in einer jährlichen Programmentscheidung durch das MLR getroffen. Bis zur Aufnahme der Orte und Projekte in die Programmentscheidung werden die Projekte in einem mehrstufigen Verfahren hinsichtlich ihrer strukturverbessernden Wirkung beurteilt. Je schwerwiegender die strukturellen Mängel, je schlüssiger und realistischer das Entwicklungskonzept und die geplanten strukturverbessernden Aktionen sind, desto größer ist die Chance zur Programmaufnahme.

Im Neckar-Odenwald-Kreis werden insgesamt 30 Projekte gefördert. Das Spektrum dieser Fördermaßnahmen erstreckt sich über den Zuschuss von 11.920 € für den Bau einer Lager-und Fahrzeughalle in Einbach, über 20.000 € für die Modernisierung eines dorfbildprägenden Altbaus in Kälbertshausen, bis hin zu 200.000 € für den Neubau einer Produktionshalle im Neckarelzer Gewerbegebiet „Im Weißen Feld“.


„Ganz besonders freue ich mich, dass der Stadt Mosbach ein großer Wunsch erfüllt werden kann“, so Georg Nelius. Für den Umbau und die Erweiterung der Sattelbacher Sporthalle zu einem Bürgerhaus werden nämlich Fördermittel in Höhe von 260.000 Euro bereitgestellt. „Es ist mir ein besonderes Anliegen, dass auch in Dörfern und den Gemeinden des Ländlichen Raumes die Lebens- und Arbeitsbedingungen verbessert werden“, betont MdL Nelius.

 

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Robinien verschwinden aus Kaltenbrunn

Bäume müssen aus Sicherheitsgründen gefällt werden Kaltenbrunn. (pm) Drei ortsbildprägende Robinien in Walldürn-Kaltenbrunn müssen am kommenden Montag gefällt werden. Nachdem bei einem Gewittersturm auffällig viele Äste [...]

B 37: Trunkener Fahrlehrer verursacht Unfall

(Symbolbild: Pixabay) Zwingenberg. (ots) Aufgrund eines auf die Fahrbahn gefallenen Holzstückes leitete ein 58-jähriger Fahrlehrer, der am Mittwochvormittag zusammen mit einer Fahrschülerin auf der B 37 [...]

SV Hettigenbeuern ehrt treue Spieler

Die geehrten Spieler Sebastian Arens und Marcel Rösinger mit dem Vorsitzenden Christoph Walter. (Foto: privat) Mitglieder, Freunde und Bürger feiern gelungenes Sportfest (sch)  Fußball stand [...]