Torloses Remis der Reserveteams

Logosvdielbach

Spfr. Haßmersheim II – SV Dielbach II 0:0

Haßmersheim. (hd) Es war ein ausgeglichenes Spiel über die gesamte Spielzeit. Auf beiden Seiten gab es zahlreiche, auch sehr gute Chancen, die meist überhastet vergeben wurden. Ein Kopfballtor von Torsten Karg in der 19. Min. wurde nicht gegeben, da der Schiedsrichter ein vermeintliches Abseits gesehen hatte. Gegen Ende der ersten Halbzeit erspielte sich der SV Dielbach leichte Feldvorteile und hätte bei einem Schuss von Horst Haselmann (41. Min.) und einem Kopfball von Steffen Benig (42. Min.). in Führung gehen können. Anschließend konnte man aber auch einen Ball von Haßmersheim gerade noch vor der Torlinie zum Eckball klären.

Werbung


In der zweiten Halbzeit machte der SVD überwiegend das Spiel, versäumte es aber, Tore zu schießen. Die Einheimischen waren durch die offensive Spielweise der Blau-Weißen immer durch Konter gefährlich. So auch in der 75. Min. als ein Stürmer völlig frei auf das Tor zulief, sein Schuss aber zur Rückgabe geriet, die von Adrian Müller problemlos gefangen werden konnte. Torsten Karg köpfte den Ball in aussichtsreicher Position knapp am Tor vorbei (78. Min.) und ein Schuss von Haßmersheim wurde von Steffen Benig auf dem Weg ins Tor gerade noch über das eigene Gehäuse abgewehrt (82. Min.). Die letzte Möglichkeit der Begegnung hatte Timo Leiner mit einem Kopfball (86. Min.). Beide Mannschaften waren mit dem leistungsgerechten Unentschieden zufrieden und der Schiedsrichter beendete das Spiel, allerdings drei Minuten zu früh.

Am nächsten Sonntag, 22. April, spielt der SV Dielbach II zu Hause gegen den SV Sattelbach II. Das Spiel beginnt bereits um 12.15 Uhr.


© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen:

Werbeanzeigen