Projektbüro proreg mit neuer Webpräsenz

Waldbrunn. (pm) Seit dieser Woche präsentiert sich das Projektbüro proreg des in Waldbrunn ansässigen Geographen Michael Hahl unter www.proreg.de mit einer rundum neu gestalteten Homepage im Internet. Die Unternehmensseite zeigt die Kernkompetenzen, die von geo- und wandertouristischer Planung über Landschaftsmarketing und wissenschaftsjournalistische Aktivitäten bis hin zur Umweltbildung – Geotouren und Vorträge – reichen. Auch die in bislang fast zehn Jahren Berufserfahrung bearbeiteten Projekte werden vorgestellt.


Zu den Referenzen des Projektbüros gehören die Naturpark-Themenwege „Eberbacher Pfad der Flussgeschichte“ und „Margaretenschlucht-Pfad Neckargerach“. Für den Geopark wurden zudem über hundert Tafeln fachlich und textlich gestaltet und auch im Saarland konnte ein Geopfad, der „Achatweg Freisen“ von Hahl realisiert werden. Hinzu kommen viele weitere Aufgabenfelder wie Tourismuskonzeptionen und Projektstudien – etwa zum neu eröffneten „Neckarsteig“ -, aber auch schriftstellerische Tätigkeiten für Broschüren und Webpräsenzen. Aktuell wurden beispielsweise viele Sehenswürdigkeiten in Waldbrunn, Limbach, Binau, Elztal, Eberbach und anderen Kommunen für den digitalen Guide www.wanderwalter.de von proreg ausgewählt und bearbeitet.

Wer mehr über das Projektbüro und seine Aktivitäten erfahren will, kann sich jetzt auf der neuen Netz-Seite durch die Menüpunkte klicken.

ProregScreen

(Screenshot: Hofherr)

Infos im Internet:

www.proreg.de


© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Ausstellung Unternehmerinnen-Forum

(Foto: pm) (pm) Bilder sagen mehr als viele Worte- unter diesem Motto hat das Unternehmerinnen-Forum des Neckar-Odenwald-Kreises eine Ausstellung konzipiert, bei der sich Mitglieder beispielhaft [...]

Gutes Essen gehört in Lehrpläne

ABC, Einmaleins & Essen: Die Ernährung als neues Schulfach für alle. Das fordert die Gewerkschaft Nahrung- Genuss-Gaststätten (NGG). Dabei sollen Schüler lernen, woraus ihr Essen [...]

Einbrecher auf Burg Guttenberg

Hoch über Neckarmühlbach, einem Ortsteil von Haßmersheim, wurde die Burg Guttenberg, die auch die Deutsche Greifenwarte beherbergt, das Ziel von Einbrechern. (Foto: Peter Schmelzle/Wikipedia/cc-by-sa 3.0) [...]