Elztal muss in zweite Runde

Elztal. Nachdem bei den heutigen Bürgermeisterwahlen in Elztal kein Kandidat die erforderliche Mehrheit erhalten hat, müssen die Wähler in zwei Wochen erneut an die Urne.

Um die Nachfolge von Amtsinhaber Wilhelm Götz, der nicht mehr angetreten war, hatten sich mehrere Kandidaten beworben. Im ersten Wahlgang gingen 2.955 Wahlberechtigten (62,5 Prozent) zur Wahl.

Dabei holte Achim Walter die meisten Stimmen. 1.359 Personen machten ihr Kreuz beim FDP-Mann. Marco Eckl liegt mit 1.326 Stimmen knapp auf dem zweiten Platz. Die grüne Kreisrätin Gabi Metzger landete abgeschlagen mit nur 247 Stimmen (8,4 %) auf dem dritten Platz. Darüber hinaus erhielt Michael Steiner ohne Kandidatur sechs Stimmen (0,2%), an sonstige Personen wurden neun Stimmen vergeben.


Das Ergebnis:

  • Walter, Achim 1.359 Stimmen 46,11 Prozent
  • Eckl, Marco 1.326 Stimmen 44,99 Prozent
  • Metzger, Gabriele 247 Stimmen 8,38 Prozent
  • Steiner, Michael 6 Stimmen 0,20 Prozent
  • Sonstige 9 Stimmen 0,30 Prozent

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Schulklassen schauen hinter Opern-Kulissen

Hinter den Kulissen: Eine Schulklasse besucht die Schlossfestspiele. Spannende Einblicke gaben im vergangenen Jahr unter anderem Musicaldarstellerin Ines Hengl-Pirker, Regisseur und Schauspieler Michael Gaedt, Intendant [...]

Robinien verschwinden aus Kaltenbrunn

Bäume müssen aus Sicherheitsgründen gefällt werden Kaltenbrunn. (pm) Drei ortsbildprägende Robinien in Walldürn-Kaltenbrunn müssen am kommenden Montag gefällt werden. Nachdem bei einem Gewittersturm auffällig viele Äste [...]

B 37: Trunkener Fahrlehrer verursacht Unfall

(Symbolbild: Pixabay) Zwingenberg. (ots) Aufgrund eines auf die Fahrbahn gefallenen Holzstückes leitete ein 58-jähriger Fahrlehrer, der am Mittwochvormittag zusammen mit einer Fahrschülerin auf der B 37 [...]