Neckarsteig – 126 eindrucksvolle Kilometer

Einweihung des Neckarsteigs in Eberbach

Eberbach. (pm) Schon auf der  Stuttgarter Urlaubsmesse CMT fand die Vorstellung des „Neckarsteigs“ das besondere Interesse des SPD-Landtagsabgeordneten Georg Nelius. „Ich freue mich, dass nun endlich auch das Feriengebiet der Tourismusgemeinschaft Odenwald (TGO) seinen eigenen zertifizierten Wanderweg hat“, so Nelius damals. 

Werbung

Zur Einweihung des Wandersteigs fanden sich mehr als 200 Wanderfreunde am Vormittag in Eberbach am Pulverturm ein, um gemeinsam – begleitet von Sonne, Regen, Hagel und Sturm – auf den Schollerbuckel zu marschieren, wo zu den Klängen des Eberbacher Fanfarenzugs das symbolische Band zur Eröffnung des neuen Wanderwegs durchschnitten wurde. Darunter neben zahlreichen Politikern auch der Ideengeber Timo Bracht. Der Spitzentriathlet hatte bei seinen langen Trainingseinheiten die Idee zu diesem zertifizierten Wanderweg. Inspiriert wurde er von seinem Großvater, der im die Liebe zum Odenwald mitgegeben hat. Die Segnungen durch den evangelischen Pfarrer Ekkehard Leytz und den katholischen Diakon Joachim Szendzielorz sollten Unheil von den Wanderern fern halten.


Vom Schollerbuckel führte die Eröffnungswanderung weiter über die Teufelskanzel und die Lautenbach zur Schleuse Rockenau. Beeindruckt zeigte sich Nelius von der Streckenführung, sowohl dieses kurzen Abschnitts, wie auch der gesamten Strecke. Auf der einen Seite führe sie durch eine wunderschöne Landschaft. Auf der anderen Seite sei sie aber alles andere ein Spaziergang, immerhin gebe es über 3.000 Höhenmeter auf der Gesamtstrecke zu meistern. „Trotzdem habe ich vor mich der Herausforderung zu stellen und den gesamten Verlauf abzuwandern.“ so Nelius. Wo sonst fände man in Deutschland so ein reizvolles Flusstal wie hier am Neckar, mit so einem harmonischen Reigen aus Burgen und Kultur, Natur und Gastronomie.

In der Stadthalle wurden am Nachmittag die Eröffnungsgäste bewirtet, während im großen Saal touristische Ziele entlang des Neckarsteigs mit Infoständen präsentiert wurden. Nach der Begrüßung von Bürgermeister Martin sowie den Grußworten von Landrat Dr. Brötel und Landtagsabgeordneten Nelius stellte der „Erfinder“ des Steigs, der Ausnahme-Triathlet Timo Bracht, die Route kurz vor. Timo Bracht freute sich, dass die Idee, die er vor über fünf Jahren hatte, nun Wirklichkeit geworden sei und wünschte dem Neckarsteig, er möge „einfach der schönste Wanderweg Deutschlands“ sein. Naturpark-Geschäftsführer Robens erläuterte in einer eindrucksvoll bebilderten Präsentation  den Streckenverlauf und gab ergänzende Informationen zum Neckarsteig.


„Ich würde es begrüßen, wenn viele wanderfreudige Gäste für eine weitere Belebung des Tourismus sorgten. Ich kann nur das Motto des Neckarsteig-Faltplans noch einmal betonen: Man geht dem Geheimnis der Landschaft erst dann auf den Grund, wenn man in ihr geht.“ resümierte MdL Georg Nelius.

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: