„Sprinter oder Halbstundentakt?“

Meinung der Bürger gefragt

Seckach. (pm) Der Aufruf des Arbeitskreises Wirtschaft sowie der Städte und Gemeinden Adelsheim, Buchen, Osterburken, Ravenstein, Rosenberg, Seckach und Walldürn zur Teilnahme an der Umfrage „Sprinter oder Halbstundentakt?“ ist in den letzten Tagen und Wochen bereits auf große Resonanz gestoßen. Zahlreiche Rückmeldungen aus allen Bevölkerungsschichten belegen das starke Interesse in der Region am Öffentlichen Personennahverkehr.


Die Initiatoren der Umfrage würden sich aber wünschen, dass noch weitere Meinungsäußerungen hinzukämen, denn nur bei einer hohen Beteiligungsquote würde überhaupt eine Chance bestehen, das Land Baden-Württemberg als Aufgabenträger und Besteller des Schienenpersonennahverkehrs nachhaltig zu beeindrucken.

Bis zum Ende der Umfrage am 07. Mai 2012 besteht daher noch für alle Bürgerinnen und Bürger jeden Alters die Möglichkeit, sich über die E-Mailadresse AKWirtschaft@seckach.de zu Wort zu melden. Ausdrücklich angesprochen sollten sich auch alle Personen fühlen, die zurzeit (noch) keine Bahnfahrer sind. Egal ob Schüler, Auszubildender, Student, Berufspendler, Freizeitfahrer oder Senior – jede Meinung zählt. Personen, die bereits mitgemacht haben, werden gebeten auch ihre Familienangehörigen, Nachbarn, Bekannten und Arbeitskollegen zu appellieren, sich an der Umfrage zu beteiligen.


Neben der persönlichen Meinung wäre es vor allen interessant zu erfahren, welche Strecken die jeweiligen Personen wie häufig und zu welchem Zweck tatsächlich zurücklegen bzw. zurücklegen würden.

500 S Bahn in Seckach

S-Bahn im Bahnhof Seckach. (Foto: privat)


© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: