2:2-Unentschieden in fairer Partie

TSV Mudau – Eintracht Walldürn 2:2 (2:1)

Mudau. (pm) Mit der Walldürner Eintracht präsentierte sich eine spielstarke Mannschaft im Odenwaldstadion, die von Beginn an feldüberlegen agierte. Bereits in der 6. Minute nutzte der agile Wink gegen eine zu weit aufgerückte TSV-Defensive die erste sich bietende Gelegenheit zur Gästeführung. In der Folge vergaben Wink, R. Haun und Turra leichtfertig weitere Großchancen für die Eintracht. Der nächste Treffer fiel aber auf der anderen Seite, als Hemberger in der 24. Minute eine Freistoßflanke von Keuth per Kopf einnetzte. TSV-Keeper Haas hielt dann zweimal das Unentschieden gegen die durchgebrochenen R. Haun und Wink fest. Unmittelbar vor dem Seitenwechsel markierte Keuth dann den 2:1 Führungstreffer für Mudau, nachdem Torsteher Fischer einen Wasner Freistoss nur abklatschen konnte.

Werbung


Auch in der zweiten Hälfte blieb Walldürn tonangebend, der Ausgleichstreffer gelang aber erst in der 75. Minute dem eingewechselten Silbermeier, der die mustergültige Vorarbeit von Wink per Kopfball vollendete. In den Schlussminuten bot sich Schnabel noch die Chance zum Siegtreffer für den TSV, es blieb in der fairen Partie aber beim Remis, mit dem sich beide Seiten zufrieden geben mussten. 


Fehlt Ihr Verein hier? Informieren Sie den Berichterstatter Ihres Lieblingsvereins und bitten ihn um Zusendung der Spielberichte an redaktion@NOKZEIT.de.

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: