Strümpfelbrunn hat wieder einen Maibaum

Strümpfelbrunn. (pb) In Strümpfelbrunn wurde in diesem Jahr eine seit Jahrzehnten vernachlässigte Tradition neu belebt. Gemeinsam mit der Freiwilligen Feuerwehr stellte der Ortschaftsrat in zentraler Lage in der Alten Marktstraße einen Maibaum.
Bevor diese alte Tradition voll zur Geltung kam, musste jedoch fleißig gehämmert, geschraubt und organisiert werden. So benötigte man ein Betonfundament, das eigens für diesen Anlass gegossen wurde, um dem Baum die entsprechend sichere Befestigung zu bieten. Auch die Befestigung des Baums musste in stundelanger Arbeit gefertigt werden. Darüber hinaus wurden Blechschilder gefertigt und ein Kranz gewickelt.
Der ganze Aufwand vieler ehrenamtlicher Helfer war es jedoch wert, konnte man doch am Sonntag endlich auch in Strümpfelbrunn wieder einen Maibaum aufstellen. Auch das Wetter spielte mit, sodass die Akteure den Stamm bei bestem Wetter an seinem Bestimmungsort aufrichten konnten.
Die Bevölkerung nahm zahlreich an dem Brauch teil und applaudierte kräftig, als der Baum in seiner endgültigen Position fixiert war. Da es für alle der erste Baum war, der gestellt wurde, war man am Ende sehr erleichtert und Zufriedenheit machte sich breit.
Anschließend gab es im Feuerwehrgerätehaus noch Mittagessen sowie Kaffee und Kuchen. Das ganze Programm wurde von dem JBO Waldbrunn musikalisch umrahmt.
Die FFW Strümpfelbrunn und der Ortschaftsrat bedanken sich bei dieser Gelegenheit bei allen Bürgern, die durch ihre Anwesenheit und ihr Engagement zum Gelingen des Fests beigetragen hatten. Nach dem Erfolg war man sich einig, dass die nicht der letzte Baum war, der in Strümpfelbrunn den Mai begrüßt.
wpid-Maibau-Struempfelbrunn-2012-05-3-19-48.jpg
Der Strümpfelbrunner Maibaum. (Foto: Marcus Krömpel)

© www.NOKZEIT.de

Werbung

Werbeanzeigen

Artikel empfehlen: