Kein Sieger im Waldbrunn-Derby

SC Weisbach – TSV Strümpfelbrunn 2:2

Waldbrunn. (ez) Das Spiel zwischen den beiden Waldbrunner A-Ligisten SC Weisbach und TSV Strümpfelbrunn wurde wegen des Mountainbike-Festivals in Waldkatzenbach auf den Freitag verlegt. Vor Beginn des Spieles gratulierte der SC Weisbach durch den 1. Vorsitzenden Martin Grimm dem Gegner aus dem Nachbarort zur Meisterschaft und dem damit verbundenen Aufstieg in die Kreisliga Mosbach.

Werbung

Viele angereiste Zuschauer sahen ein hart umkämpftes, aber zu jederzeit faires Spiel. Das Derby begann auf Seiten des SC Weisbach perfekt, als in der zweiten Minute eine Hereingabe den Weg zu Patrick Grimm fand, der mit einem Linksschuss ins kurze Eck zur frühen 1:0-Führung abschloss. Es dauerte einige Minuten bis der Ligaprimus diesen Schock überwunden hatte und als in der neunten Minute die Latte für den SCW rettete, war der TSV im Spiel. Jedoch konnte man gegen eine gut stehende kompakte Weisbacher Mannschaft nicht das gewohnte Spiel aufbauen. Weisbach hielt den Abstand zwischen der Abwehrreihe und Sturm sehr eng und ließ Strümpfelbrunn nur in der eigenen Hälfte gewähren. Somit zwang man den Gast zu langen Bällen, die von der gut gestaffelten Hintermannschaft um Dominik Throm abgefangen wurden.


Dennoch konnte Strümpfelbrunn genügend Akzente setzen und fand immer wieder Wege, um sich einige gute Chancen herauszuarbeiten. Ein Schuss hätte in der 25. Minute den Ausgleich bringen können, dieser wurde aber noch zum Eckball abgewehrt. Torwart Markus Lenz im Gehäuse des SC Weisbach zeichnete sich in der 27. Minute durch eine Glanzparade auf der Linie aus und verhinderte abermals den Ausgleich. Im Spiel nach vorne versuchte sich Weisbach in der Geduld, konnte für einige Stiche sorgen und ein Schuss in der 34. Minute verfehlte knapp das Gehäuse der Gäste. Vier Minuten später (38. Minute) konnten die vielen mitgereisten Zuschauer das 1:1 für Strümpfelbrunn bejubeln, als sich Stürmer Weiss durchsetzte und mit einem unhaltbaren Heber über den Torwart traf. Jetzt war der TSV voll im Spiel und man hatte in der 40. Minute zwei weitere gute Einschussmöglichkeiten. Weisbach ließ sich davon nicht beeindrucken. Ein langer Ball über die rechte Außenseite in der 43. Minute konnte zuerst noch von der Strümpfelbrunner Hintermannschaft verarbeitet werden, Tayfun Candurmaz eroberte sich aber das Leder und  bediente Steffen Frisch herrlich, der den Ball zum viel umjubelten 2:1 trocken verwandelte.


In der zweiten Halbzeit hielt die Mannschaft um Trainer Rohm besser dagegen und Strümpfelbrunn fand nur noch wenige Mittel, um zum Abschluss zu kommen. Ein Weitschuss in der 51. Minute aus zentraler Position wurde von Markus Lenz über das Tor gelenkt. Nach einem Eckball in der 67. Minute ergab sich für Weisbach eine  Einschussmöglichkeit, die jedoch über den Kasten des TSV ging. In einer Phase in dem man auf beiden Seiten immer wieder den Blick auf die Uhr warf, führte ein individueller Fehler zum 2:2-Ausgleich. An der Außenbahn setzte sich ein Gästespieler durch und seine Flanke konnte erfolgreich verwertet werden. In der 85. Minute dezimierte sich der Gast aufgrund wiederholten Foulspiels mit einer gelb-roten Karte selbst.

So gelang am Ende keinem Team ein weitere Treffer, sodass die alles in allem gute Vorstellung des SC Weisbach genügte, um gegen den eventuell vom Feiern etwas geschwächten Meister einen Punkt zu holen.

Das nächste Spiel des SC Weisbach findet am kommenden Sonntag, den 13.05.2012 in Billigheim statt, Spielbeginn 15:00 Uhr.

Gratulation SCW an TSV

Vor Anpfiff des Lokalderbys gratulierte der 1. Vorsitzende des SCW Martin Grimm dem TSV Strümpfelbrunn zur Meisterschaft (Foto: O. Ihrig)

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: