Rumptruppe trotz Meister Remis ab

Logosvschefflenz

SV Schefflenz – TSV Höpfingen 2:2

von Carsten Kühner

Schefflenz. Mit einem Kraftakt holte die Rumpftruppe der SV Schefflenz gegen den frisch gekürten Meister der Landesliga ein 2:2 Unentschieden. Der Mannschaft der Hausherren gebührt ein großes Lob, offensiv konnte man zwar nur wenige Nadelstiche setzen, doch defensiv hielt man über weite Strecken den starken Gast vom Tor weg.


// ]]>

Einen Auftakt nach Maß hatten die Gäste aus Höpfingen. In der 3. Minute führten sie eine Ecke kurz aus und Hutter schlenzte den Ball in den langen Winkel zum 0:1 für den Meister der Landesliga. Auch danach der TSV am Drücker, der versuchte schnell das zweite Tor nachzulegen. Die Rumpftruppe der SVS war erst mal bedacht den Ball in den eigenen Reihen zu halten und nicht allzu viel zuzulassen. Mit der Zeit verflachte die Begegnung, die Gäste spielten nicht mehr so druckvoll wie in der Anfangsphase. In der 30. Spielminute der erste Torschuss der Heimelf. Sören Mohr verzog knapp. Danach eine Ecke für die SVS, die am Pfosten landete. Der anschließende Eckball führte dann zum Ausgleich. Die Höpfinger hatten den Ball schon in ihren Reihen, doch der Rückpass zum Keeper war zu ungenau und Rouven Mohr konnte zum 1:1 einnetzen. Danach nochmals Glück für den SVS, als der Ball am Pfosten landete.

Nach dem Seitenwechsel wieder gleich ein Tor. Doch dieses Mal für den Gastgeber. Thomas Link setzte sich durch und seinen Pass verwandelte Rouven Mohr zur 2:1 SVS-Führung. Die Höpfinger weiter am Drücker, doch lange nicht mehr so zielstrebig wie über weite Strecken der ersten Hälfte. Die Defensive der Hausherren konnte meistens rechtzeitig klären, außer einem abgefälschten Lattentreffer kam nichts heraus. In der 74. Spielminute dann doch der Ausgleich. Über rechts kam der genaue Pass in die Mitte und Kaiser vollstreckte zum 2:2. Thomas Link hatte nochmals für die Hausherren ein gute Möglichkeit, ansonsten sah man eine Abwehrschlacht gegen die spielerisch stärkeren Gäste. Doch bis zum Abpfiff konnte man die Höpfinger an einem weiteren Tor hindern und holte nicht unverdient einen Punkt gegen den Meister aus Höpfingen.


// ]]>

Aufstellung:

  • SVS: R. Fandel, M. Bauer, S. Burkhardt, B. Kircher, F. Schreiweis, S. Blatz (86. M. Schäfer), H. Kahzanbeik, R. Mohr (77. U. Binnig), S. Schäfer, S. Mohr (90. D. Englert), T. Link.
  • TSV: A. Kaiser, A. Dörfler (65. D. Fahrmeier), D. Mechler, C. Kaiser (90. C. Schell), R. Leiblein (82. M. Haas), C. Schießer, S. Bundschuh, F. Mechler, R. Johnson, D. Hutter, H. Bartesch.
  • Tore: 0:1 D. Hutter (3.), 1:1 R. Mohr (34.), 2:1 R. Mohr (48.), 2:2 C. Kaiser (74.)
  • Zuschauer: 230
  • Schiedsrichter: Daniel Ander (Nußloch)

Fehlt Ihr Verein hier? Informieren Sie den Berichterstatter Ihres Lieblingsvereins und bitten ihn um Zusendung der Spielberichte an redaktion@NOKZEIT.de.

Artikel teilen:

Zum Weiterlesen: