Sonderpreis beim Jubiläumsschießen

von Liane Merkle

 Mudau. Seit 25 Jahren bietet der Schützenverein Mudau mit gleichbleibendem Erfolg die Plattform des Vereinsvergleichsschießens, und im Jubiläumsjahr hatte sich das Team um Oberschützenmeisterin (OSM) Simone Bärhausen und die Schießleiter Wolfgang Dambach und Stefan Straub natürlich ein besonderes Bonbon einfallen lassen und einen Sonderpreis von 150 Euro für die Siegermannschaft ausgesetzt.

Werbung

Grund genug für die Vereine, Ehrgeiz zu entwickeln. So war es kein Wunder, dass 24 Mannschaft, also 72 Schützen, sich der Herausforderung stellten. Sie genossen aber auch die Gastfreundschaft der Mudauer Schützen während des Trainingsschießens und natürlich bei der Siegerehrung im Beisein der Ehrenmitglieder Helmut Scheuermann und Wilhelm Strohmer sowie Bürgermeister-Stellvertreter Siegfried Buchelt und Ortsvorsteher Klaus Erich Schork.


Schießleiter Wolfgang Dambach erinnerte sich, dass auch vor 25 Jahren schon über 20 Mannschaften sich dem Wettbewerb stellten und dass der erste Sieger eine Mannschaft des Musikvereins war, der dem Wettbewerb seither ununterbrochen – meist sogar mit mehreren Mannschaften – treu geblieben sei. Doch dann war er der Meinung, genug Spannung erzeugt zu haben und begann mit der Verleihung der „roten Laterne“, die an das „Schlusslicht“ Motorradclub IV mit 261 Ringen ging (knapp gefolgt vom Gemeinderat mit 262 Ringen) und dort mit großem Beifall entgegen genommen wurde.

Kein Wunder, denn der Motorradclub zeigte noch sehr deutlich, dass er mit „Kimme und Korn“ umgehen kann. Seine 3. Mannschaft schaffte Platz 9 mit 358 Ringen, die 2. Platz 4 mit 373 Ringen und Motorradclub I holte sich mit großem Vorsprung (440 Ringe) nicht nur die Siegerprämie und 3 Fässer Bier, sondern auch den Wanderpokal der Gemeinde. Und das endgültig, weil zum 3. Mal in Folge.

Bürgermeisterstellvertreter Buchelt überreichte das Prachtstück mit der Zuversicht, dass Kämmerer Gerd Mayer sicher noch irgendwo eine eiserne Reserve für den neuen Pokal parat habe. Platz 2 mit zwei Fässern Bier für 404 Ringe hatte sich Tennis I erkämpft, und der Stammtisch Langenelz II holte sich mit 398 Ringen den 3. Platz und 1 Fass.


Als beste Damenmannschaft konnte der Musikverein I mit Tamara Farrenkopf, Klara Müller und Julia Herkert 362 Ringe und ein schönes Sektpräsent erzielen und in der Einzelwertung wurden weitere Preise verteilt. Bei den Herren belegte Platz 3 Torsten Fischer (140 R.) knapp hinter Rico Rüttiger (141 R.) auf Platz 2 und Michael Röckel mit 152 Ringen ganz oben auf dem Siegertreppchen. Mit der gleichen Ringzahl wurde Marina Smith Siegerin der Damen vor Claudia Sammet mit 148 Ringen auf dem 2. Und Julia Herkert mit 145 Ringen auf dem 3. Platz.

Ortsvorsteher Klaus Erich Schork beglückwünschte die treffsicheren Schützen und den Schützenverein zu seiner Jubiläumsveranstaltung, wobei er seiner Hoffnung Ausdruck gab, dass dieser Wettbewerb, der mit viel Spaß die Vereine zusammen bringt weiter auf der Mudauer Wettbewerbshitliste steht.

 

Jubilaeumsschiessen

Sieger und Platzierte zusammen mit OSM Simone Bärhausen, den beiden Schießleitern sowie Bürgermeister-Stellvertreter Siegfried Buchelt und Ortsvorsteher Klaus Erich Schork. (Foto: Liane Merkle)

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: