Winterhauchbiker beweist Stehvermögen

Nachwuchsbiker beweist Stehvermögen und Ausdauer

Singen/Waldbrunn. Nach seinem Erfolg mit zwei Starts am Samstag bei seinem Heimrennen in Waldkatzenbach (wir berichteten), ging der Nachwuchsbiker Hannes Banspach vom VfR Waldkatzenbach nur einen Tag später beim Kids-Cup, der im Rahmen der Deutschen Meisterschaften für Marathon-Biker in Singen/Hohentwiel stattfand in der Altersklasse U15 männlich. Aus der zweiten Reihe startend musste der junge Winterhauchbiker einen 600 Meter langen Rundkurs insgesamt fünfmal absolvieren.

Werbung

Nachdem er auf den zweiten Platz vorgefahren war,  gab es im Kampf um die Spitze einen Sturz in einer Kurve. Der Sturz verlief für beide Kontrahenten glimpflich, sodass sie gleichzeitig wieder los fahren konnten. Letztendlich zeigte der Odenwälder Mountainbiker das bessere Stehvermögen und entschied das Rennen im Zielsprint vor Tim Weißgerber vom SC Engen für sich. Seine Siegerzeit war 7:04 Minuten.


// ]]>

Die jüngere Schwester Hanna Banspach musste in der Altersklasse U 11 auf dem gleichen Kurs drei Runden hinter sich bringen. Sie beherrschte den Rennverlauf und holte ebenfalls einen Sieg an den Katzenbuckel.

Im Rahmen des 5. Rothaus Singen Bike Marathons startete Hannes Banspach auf eigenen Wunsch auch noch auf der 28 Kilometer langen Kurzstrecke, die 500 Höhenmeter aufwies. Nach den Regenfällen der Vortag war die Strecke nass, aufgeweicht und rutschig. Nach einer Rennzeit von 1:38 Stunden auf Wald- und Wiesenwegen durch die Vulkanlandschaft des Hegaus lag der junge Mountainbiker in seiner Altersklasse auf einem fantastischen zweiten Platz. Sieger wurde Tobias Rohr aus Gottmadingen.

Die Eltern der beiden erfolgreichen Nachwuchsbiker, die ebenfalls am Samstag rund um den Katzenbuckel fuhren, gingen ebenfalls beim Marathon an den Start.

Hans-Peter Banspach nahm die Langdistanz über 75 Kilometer unter die Stollenreifen. Nach knapp 5 Stunden fuhr er in der Klasse Master II auf den 63. Rang. In der Gesamtwertung aller Biker belegte der Eberbacher den 188. Platz.

Andrea Krauth-Banspach fuhr die 47 Kilometer lange Mitteldistanz. In 3:56:45 Stunden lag sie in ihrer Altersklasse auf den 11. Platz; in der Gesamtwertung wurde sie damit 37. 

HannesBanspach

Sieg für Hannes Banspach, der anschließend noch den Marathon in Angriff nahm. (Foto: privat)


// ]]>

© www.NOKZEIT.de


Werbeanzeigen

Artikel empfehlen: