Eisenbahnfreunde gestalten Bahnhofsfest

Seckach. (tl) Wie bereits bekannt gegeben, plant die Gemeinde Seckach in Zusammenarbeit mit dem Projektteam des Lokale-Agenda-Prozesses und den Agenda-Arbeitskreisen für Samstag, den 21. Juli 2012, von 10.00 – 18.00 Uhr ein Bahnhofsfest in Seckach. Der Titel des Festes soll „Bahnhofs(t)räume“ lauten.

Als Höhepunkte stehen schon heute der Spatenstich für die Umgestaltung der Bahnhofstraße einschl. des Freigeländes an der ehem. Güterhalle, ein „Tag der offenen Tür“ in dem bis dahin fertig renovierten historischen Eisenbahnerwohnhaus Bahnhofstraße 23 sowie aus Anlass des 40-jährigen Bestehens der Gemeinde Seckach die Taufe eines Fahrzeugs der S-Bahn Rhein-Neckar auf den Namen „Seckach“ fest.

Werbung


Mit Infoständen rund um das Thema „Mobilität“ soll außerdem für die Nutzung der Schiene als Verkehrsmittel geworben werden und für das leibliche Wohl wird natürlich auch gesorgt sein.

Außerdem wollen die Veranstalter der Bevölkerung bei diesem Bahnhofsfest einen Einblick in die Geschichte der Eisenbahn in Seckach geben. Gedacht ist an eine Ausstellung, für welche alle möglichen Eisenbahnutensilien Verwendung finden könnten, aber auch Fotografien, Modelle von auf den hiesigen Strecken eingesetzten Fahrzeugen u.v.m. könnte präsentiert werden.

Doch hierzu braucht es freilich die Unterstützung möglichst vieler (ehemaliger) Eisenbahner sowie natürlich der auch in Seckach und Umgebung großen Schar an Eisenbahnfans.

Es ergeht daher hiermit der Aufruf zur Bildung einer Interessengruppe „Eisenbahnfreunde Seckach“, welche dann eben als erstes konkretes Ziel die vorstehend beschriebene Mitwirkung am Bahnhofsfest am 21. Juli hätte.


Eine erste Zusammenkunft aller Interessenten jeden Alters findet am Mittwoch, den 23. Mai 2012, um 19.00 Uhr im Großen Sitzungssaal des Seckacher Rathauses statt. Seckach bittet darum, dass Interessierte auch ihre „eisenbahnverrückten“ Nachbarn, Freunde und Bekannten ansprechen, damit am 23. Mai schon möglichst viele Ideen zur Ausgestaltung der Ausstellung zum Bahnhofsfest mitgebracht werden.

Für Rückfragen steht Bürgermeister Thomas Ludwig unter der Tel. 06292/ 9201-11 oder per E-Mail (ludwig@seckach.de) gerne zur Verfügung.

 Bahnhof Seckach

Diese Aufnahme des Bahnhofs Seckach hat schon heute historischen Wert. Beim Bahnhofsfest am 21. Juli sollen die Geschichte, die Gegenwart und die mögliche Zukunft des Seckacher Bahnhofs Gestalt annehmen. (Repro: Gemeinde Seckach)

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: