Zwei Ausbildungen gleichzeitig absolviert

Mosbach. Das Landratsamt des Neckar-Odenwald-Kreises erfüllt jede Menge Aufgaben. Unter anderem die eines durchaus bedeutenden Ausbildungsbetriebs: unter Einbeziehung der Neckar-Odenwald-Kliniken und der Eigenbetriebe absolvieren derzeit immerhin 115 junge Leute dort eine Ausbildung in so unterschiedlichen Berufen wie Vermessungstechniker, Gesundheits- und Krankenpfleger, Elektroniker oder eben den „klassischen“ Verwaltungsfachangestellten.

Neu ist die Möglichkeit zu einer Doppelqualifikation, die nur dank einer Ausnahmegenehmigung am Mosbacher Landratsamt möglich ist. Nadin Wild und Nils Hagendorn heißen die beiden, die diese Ausbildung erstmals „durchgezogen“ haben und jetzt  gleich  zwei Abschlüsse in der Tasche haben: als Verwaltungsfachangestellte und als Bürokauffrau bzw. – mann nämlich.

Werbung


// ]]>

„Dreieinhalb Jahre lernen war zwar anstrengend, aber es erhöht meine Chancen auf dem Arbeitsmarkt in jedem Fall“, zeigt sich Nadin Wild aus Rosenberg überzeugt. Und das kam so: Nils Hagendorns Mutter hatte das Landratsamt auf das sogenannte „Coesfelder Modell“ aufmerksam gemacht, in dessen Rahmen die beiden genannten Berufe quasi parallel erlernt werden können. Diese Möglichkeit zur Doppelqualifikation blieb allerdings auf Coesfeld bzw. Nordrhein-Westfalen beschränkt.

Bis sich das Mosbacher Landratsamt unter Vorlage eines letztlich überzeugenden Ausbildungskonzepts beim Regierungspräsidium Karlsruhe um eine entsprechende Genehmigung bemühte. Die dann auch erteilt wurde. Zu diesem Zeitpunkt hatten sowohl Nadin Wild als auch Nils Hagendorn ihre Ausbildungen zu Bürokaufleuten bereits begonnen. Prompt unterschrieben sie einen Zusatzvertrag zur beruflichen Weiterqualifikation und hängten noch weitere sechs Monate an ihre eigentlich dreijährige Ausbildung dran – mit dem Erfolg, jetzt doppelt qualifiziert zu sein.

„Als die anderen nach drei Jahren fertig waren, haben wir sie schon ein bisschen beneidet. Aber wenn man die Möglichkeit hat, in nur sechs Monaten einen zweiten Berufsabschluss machen zu können, dann sollte man sich diese Chance nicht entgehen lassen“, erklärt Nils Hagendorn. Beide erzielten gleich in beiden Abschlüssen gute Leistungen; für ihre besonders guten Noten erhielt Nadin Wild an der Kaufmännischen Berufsschule, der Ludwig-Erhard-Schule, sogar ein Lob.


// ]]>

Jürgen Gomell, stellvertretender Fachbereichsleiter und zuständig für das Personalwesen, beglückwünschte die beiden Absolventen, die beide auch weiterhin im Landratsamt beschäftigt sind. Klaus Schork überbrachte die guten Wünsche vom Personalrat und Regina Mladek, zuständig bei allen Fragen rund um die Ausbildung, lobte Nadin Wild und Nils Hagendorn für ihre Einsatzbereitschaft. Im Übrigen habe sich die Doppelqualifikation zum regelrechten „Renner“ entwickelt: Derzeit sind bereits sechs weitere Auszubildende auf dem Weg zum Verwaltungsfachangestellten/Bürokauffrau bzw –mann.

Zwei Ausbildungen gleichzeitig absolviert

Nadin Wild aus Rosenberg und Nils Hagendorn aus Mosbach haben dreieinhalb Jahre Ausbildungszeit beim Landratsamt des Neckar-Odenwald-Kreises hinter sich. Ihr Lohn: Gleich zwei Berufsabschlüsse. Beide sind jetzt Verwaltungsfachangestellte und Bürokauffrau bzw. – mann. Den ersten beiden, die diese Möglichkeit zur Doppelqualifikatione genutzt haben, gratulierten Jürgen Gomell (links) und Regina Mladek vom Landratsamt sowie Klaus Schork (rechts) für den Personalrat. (Foto: LRA)

© www.NOKZEIT.de


Werbeanzeigen

Artikel empfehlen: