Vier Landesliga-Entscheidungen gefallen

Mosbach/Buchen (sim). Selten so früh wie in dieser Saison sind in der Landesliga Odenwald mehr als die Hälfte der Entscheidungen schon vier Spieltage vor dem Ende gefallen. Der Meister (TSV Höpfingen) ist schon ermittelt und auch die drei Direktabsteiger in die Kreisligen stehen mit FC Külsheim, SG Auerbach und SVA Sattelbach fest. Gesucht werden somit nur noch die Relegationsteilnehmer für den Verbandsligaaufstieg (Zweiter) und den Verbleib bzw. vierten Absteiger in die Kreisliga (14. der Tabelle).


Werbung

In der oberen Tabellenhälfte gibt es derzeit vier Bewerber für die Vizemeisterschaft, die noch folgendes Programm absolvieren müssen:

2. FV Mosbach (28/58:38 Tore/53 Punkte): FC Daudenzell (H), FC Wertheim- Eichel (A), TSV Rosenberg (H) und FC Külsheim (A).

3. TSV Oberwittstadt (28/56:36/52): TSV Höpfingen (A), SV Eintr. Nassig (H), TSV Unterschüpf (A) und VfR Uissigheim (H).

4. TSV Unterschüpf (28/53:38/49): FC Külsheim (H), SV Schefflenz (A), TSV Oberwittstadt (H) und FV Lauda (H).

5. VfR Gommersdorf (28/46:31/48): SVA Sattelbach (H), FC Daudenzell (A), FC Wertheim-Eichel (H) und TSV Rosenberg (A).


Für den „Hoffnungslauf“ als Viertletzter kommt ebenso noch ein Quartett infrage, das 35, 33 und zweimal 32 Punkte aufweist. Der VfR Gerlachsheim steht hierbei mit 35 Zähler am Besten da, besitzt im Gegensatz jedoch auch nur noch drei Punktespiele. Das Restprogramm der „Relegationsgefährdeten“:

11. VfR Gerlachsheim (29 Spiele/43:54/35 Punkte): FV Lauda (H), spielfrei, TSV Höpfingen (A) und SV Eintracht Nassig (H).

12. FC Wertheim-Eichel (28/41:48/33): SG Auerbach (A), FV Mosbach (H), VfR Gommersdorf (A) und SV Königshofen (H).

13. VfR Uissigheim (28/41:50/32): TSV Rosenberg (H), FC Külsheim (A), SV Schefflenz (H) und TSV Oberwittstadt (A).

14. SV Eintracht Nassig (28/45:56/32): SV Schefflenz (H), TSV Oberwittstadt (A), FV Lauda (H) und VfR Gerlachsheim (A). 

© www.NOKZEIT.de


Werbeanzeigen

Artikel empfehlen: