SC Klinge wahrt Chancen

SC Klinge Seckach – KSC II

von Sonja Kraus 

Muckental/Seckach. Die Damen des SC Klinge Seckach empfingen heute zuhause den Karlsruher SC II. Gegen diese sehr junge Mannschaft gingen die Bauländerinnen von Anfang an konzentriert zur Sache und störten den KSC bereits im Aufbauspiel. Die erste Chance resultierte daraus bereits aus der 9. Minute, doch Lohmann konnte den Konterlauf nicht mit einem Tor abschließen. Im nächsten Angriff wurde Mayer auf der linken Außenbahn auf Höhe des Sechzehners zu Fall gebracht. Der anschließende Freistoß wurde von Schöll mit einem sehenswerten Flugkopfball zum 1:0 abgeschlossen. Direkt nach dem Wiederanpfiff ging Claus dazwischen, als der KSC versuchte, den Ball durch die eigene Abwehrreihe laufen zu lassen. Diesen Ballgewinn verwertete sie zum 2:0. Durch diesen Doppelschlag waren die unerfahrenden KSC-Kickerinnen so verunsichert, dass der SCK das Spiel ohne Mühe dominieren konnte. In der 29. Minute schoss Lohmann einen Freistoß aus dem Mittelfeld hoch Richtung Tor. Der Ball traf zwar nur die Latte, doch Kaufmann schaltete am schnellsten und traf per Nachschuss zum 3:0-Halbzeitstand.


// ]]>

In der zweiten Halbzeit konnte der KSC mehr Druck aufbauen. Die Bauländerinnen beschränkten sich in dieser Phase mehr auf Konterbälle. In der 46. Minute wurde Mayer mit einem langen Pass in Szene gesetzt, doch ihr Schuss ging knapp über das Tor. Auch drei Minuten später gab es wieder eine gute Chance. Einen Schuss von Wessely konnte die KSC-Torhüterin mit dem Fuß parieren und der Nachschuss von Lohmann traf nur den Pfosten. Doch auch der KSC kam noch zu einer guten Torchance. In der 51. Minute wurde die KSC-Stürmerin Günter mit einem langen Pass Richtung Tor geschickt, hat auch die SCK-Torhüterin Wesselsky schon ausgespielt, aber konnte den Ball aus spitzem Winkel nicht im Tor unterbringen. In der 53., 58. und 66. Minute hatten die Bauländerinnen weitere gute Möglichkeiten zu Toren zu kommen, welche aber allesamt nicht genutzt wurden. In der 78. Minute legte Lohmann nach einer Ecke den Ball für Kraus C. auf, die den Ball per Sidekick in die Maschen drosch. Den Endstand von 5:0 stellte Claus in der 84. Minute her, als sie von Leitner mustergültig bedient wurde.

Mit diesem Sieg halten sich die SCK-Damen die Chance auf Platz eins offen. Beim Spiel am kommenden Donnerstag in Neckarhausen können sie mit einem Sieg bis auf einen Punkt an den Tabellenersten FC Wertheim-Eichel aufschließen, da diese spielfrei sind.


// ]]>

Aufstellung:

Wesselsky, Köhler (45. Min. Wessely), Kraus C., Lohmann, Claus, Schöll, Mayer, Kaufmann, Kraus S., Frey (83. Min. Leitner), Englert

Fehlt Ihr Verein hier? Informieren Sie den Berichterstatter/Pressevertreter Ihres Lieblingsvereins und bitten ihn um Zusendung der (Spiel-)Berichte an redaktion@NOKZEIT.de. Nur so erreichen Sie Menschen im Neckar-Odenwald-Kreis und auf der ganzen Welt. Und im Gegensatz zu den Zeitungen steht unser Magazin 24 Stunden am Tag zur Verfügung. 

Artikel teilen:

Zum Weiterlesen: