Torreiches Kellerduell bleibt ohne Sieger

SV Wagenschwend – VfR Scheidental 3:3

Wagenschwend. (bd) Nachdem während der Woche eine noch nie erlebte Verletzungs- und Verhinderungsmisere zur Spielabsage gegen Neckarelz, der ersten in der Vereinsgeschichte, führte, wollte man das Kellerduell nicht „kampflos“ verloren geben.

Werbung

Vor spärlicher Kulisse gaben die Mannschaften über 90 Minuten den fern gebliebenen Fußballfreunden  Recht, die Leistungen entsprachen über lange Strecken dem Tabellenstand, aber Kreisliga geht anders.


Der SVW ging in der 4. Minute durch Moritz Dylla in Führung, dem Namenskollegen Moritz Sacher auf Seiten des Gäste gestattete man in der 13. Minute den Ausgleich. Das Spiel holperte in die Pause, in der zweiten Hälfte gingen die „Scheernemer“ mit freundlicher Beihilfe durch eklatante Abwehrfehler der Hausherren durch Michel Haas (57.)  und erneut Moritz Sacher (68.) auf 1:3 in Front. Wenigstens danach setzte noch eine dezente Trotzreaktion ein, um die totale Blamage zu vermeiden. Niki Klotz (71.) und erneut Dylla (86.) glichen aus. Eine Minute vor Schluss schickte der Schiri noch zwei Gästespieler vorzeitig zum Duschen.


Fehlt Ihr Verein hier? Informieren Sie den Berichterstatter/Pressevertreter Ihres Lieblingsvereins und bitten ihn um Zusendung der (Spiel-)Berichte an redaktion@NOKZEIT.de. Nur so erreichen Sie Menschen im Neckar-Odenwald-Kreis und auf der ganzen Welt. Und im Gegensatz zu den Zeitungen steht unser Magazin 24 Stunden am Tag zur Verfügung. 

© www.NOKZEIT.de


Werbeanzeigen

Artikel empfehlen: