Herd setzt Scheune in Brand

Schlierstadt. Ein versehentlich eingeschalteter Elektroherd führte am Sonntagabend in der Hauptstraße zu einem Einsatz der Freiwilligen Feuerwehren Schlierstadt und Osterburken.

Gegen 20.25 Uhr wurde durch eine Hausbewohnerin eine Herdplatte des in einer Scheune abgestellten Elektroherdes eingeschaltet, Dadurch setzten sich auf dem Herd abgelagerte Gegenstände in Brand. Die Frau versuchte das Feuer mit einer Decke zu löschen.


Nachdem dies nicht gelang versuchte ihr Mann den Brand mit einem Feuerlöscher zu löschen, was ebenfalls nicht gelang. Erst den Feuerwehren gelang es in kurzer Zeit das Feuer zu löschen, weshalb kein größerer Schaden entstand. Die Frau wurde mit Verdacht einer Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus nach Buchen verbracht und dort stationär aufgenommen.


Werbung

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: