Kontinuität bei der SPD Limbach

Limbach. Zur Jahreshauptversammlung des SPD-Ortsvereins Limbach im Gasthaus „Zur Krone“ konnte Vorsitzender Valentin Kern neben den anwesenden Mitgliedern auch die stellvertretende SPD-Kreisvorsitzende und Vorsitzende der SPD-Kreistagsfraktion, Heide Lochmann, begrüßen.

In seinem Rückblick ging Valentin Kern auf den Regierungswechsel in Baden-Württemberg ein. Erfreut zeigte er sich, dass mit der grün-roten Landesregierung die Kleinkindbetreuung erheblich mehr gefördert werde. Allein die Gemeinde Limbach erhalte mit 110.000 Euro nun dreimal so viel Mittel wie bisher. Dies sei eine erhebliche Entlastung für die Kommunen. „Im Land wurde vieles angepackt und dies ohne einen einzigen Cent neue Schulden aufzunehmen“, so Vorsitzender Kern. Auch die stete Präsenz des SPD-Landtagsabgeordneten Georg Nelius in allen Ortsteilen verdiene große Anerkennung.

Werbung


// ]]>

Die Gemeinderäte Valentin Kern, Willi Weber und Julian Stipp berichteten über die Aktivitäten in der Kommunalpolitik. Bedauerlich sei, dass man in diesem Jahr dem Haushaltsplan nicht zustimmen konnte. „Leider ist es nicht gelungen, unsere Vorschläge auf einen kostenträchtigen Grundstückserwerb zu verzichten und die Aufwandsentschädigung aller Ortsvorsteher, Gemeinde- und Ortschaftsräte zu kürzen, durchsetzen. Dies war uns wegen der hohen Verschuldung der Gemeinde aber sehr wichtig“, erläuterte Willi Weber die Ablehnung des Gemeindehaushaltes. Eigene Akzente habe man mit der Forderung nach einer Einführung eines „Ehrenamtspreises“ gesetzt. Dieser soll einmal jährlich an Vereine und Personen verliehen werden, die sich im besonderen Maße für das Allgemeinwohl der Gemeinde stark gemacht haben.

 Ortschaftsrat Jürgen Braach berichtete über die Erneuerung des Spielplatzes im Ortsteil Limbach und die Planungen zur Umgestaltung des Friedhofes.

 Von einer guten Kassenlage trotz Landtagswahlkampfes im vergangenen Jahr konnte Josef Gramlich berichten. Eine einwandfreie Arbeit bescheinigtem ihm hierfür die Kassenprüfer Philip Wendel und Harald Stephan.

 Bei den anstehenden Neuwahlen wurde Valentin Kern in seinem Amt als SPD-Ortsvereinsvorsitzender bestätigt. Als dessen Stellvertreter fungiert weiterhin Julian Stipp. Auch im Amt bleiben Schriftführer Florian Bogda, Kassier Josef Gramlich, Beisitzer Jürgen Braach sowie die Kassenprüfer Harald Stephan und Philip Wendel.


// ]]>

Delegierte für die Wahl des SPD-Bundestagskandidaten im Wahlreis Odenwald-Tauber sind Mainhard Bauer, Josef Gramlich und Valentin Kern.

Heide Lochmann, die Vorsitzende der SPD-Kreistagsfraktion, konnte über zahlreiche Themen aus dem Neckar-Odenwald-Kreis berichten. Insbesondere bei den Neckar-Odenwald-Kliniken gelte es, weiterhin eine starke Gesundheitsversorgung für die Bevölkerung vor Ort zu gewährleisten. Auch die Polizeireform, die im Kreistag für eine heftige Debatte gesorgt hatte, verteidigte Heide Lochmann: „Entscheidend ist, dass uns die Polizeireform mehr Sicherheit für die Bürgerinnen und Bürger in unserem Landkreis bringt.“

© www.NOKZEIT.de


Werbeanzeigen

Artikel empfehlen: